Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Beschäftigte protestieren gegen Übernahme

© dapd

30.01.2012

Putzmeister Beschäftigte protestieren gegen Übernahme

Kundgebung vor dem Firmengebäude.

Aichtal – Mehr als 700 Beschäftigte des Pumpenherstellers Putzmeister haben nach Angaben der IG-Metall am Montagmorgen in Aichtal gegen die Übernahme durch den chinesischen Konzern Sany protestiert. Die Mitarbeiter versammelten sich für eine halbe Stunde vor dem Firmengebäude zu einer Kundgebung. Die Polizei sprach jedoch nur von rund 250 Teilnehmern.

Der Esslinger IG-Metall-Chef Sieghard Bender kritisierte vor allem die Bedingungen der Übernahme. Diese sei in einer “Nacht- und Nebelaktion” beschlossen worden, weder die Aufsichtsratsmitglieder noch die Mitarbeiter seien informiert worden. Die Angestellten fürchteten einen Stellenabbau. Der Verkauf war am Freitag bekannt gegeben worden. Am Standort in Aichtal arbeiten über 900 Mitarbeiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beschaeftigte-von-putzmeister-protestieren-gegen-uebernahme-37031.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen