Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

NPD-Demo am 01.05.2013 in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

01.05.2013

Berlin NPD-Aufmarsch unter großen Protesten

Vereinzelt kam es zu Festnahmen.

Berlin – Begleitet von massiven Protesten und einem großen Polizeiaufgebot ist die NPD am Mittwochmittag im Berliner Stadtteil Schöneweide aufmarschiert.

Nach Angaben der Polizei waren rund 350 Neonazis angereist, den Rechtsextremen standen mindestens 2.000 Gegendemonstranten gegenüber. Dieses versuchten teilweise, den Aufmarsch der Rechtsextremen mit Sitzblockaden zu behindern, die Polizei machte die Strecke jedoch konsequent frei. Vereinzelt kam es zu Festnahmen. Vier Menschen hatten sich in einem Betonklotz auf Bahnschienen verankert und wurden mit einem Kran zur Seite gehoben.

Ein Bündnis aus Politik, Gewerkschaften und Kulturschaffenden hatte zu der NPD-Gegendemo aufgerufen, auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele war mit dem Fahrrad angereist. Zum Tag der Arbeit waren in der Hauptstadt rund 20 weitere Demonstrationen angekündigt, so protestierten unter anderem am Brandenburger Tor die Gewerkschaften gegen Sozialabbau.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-npd-aufmarsch-in-berlin-unter-grossen-protesten-62845.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© über dts Nachrichtenagentur

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen