Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nadja Auermann

© Manfred Werner / CC BY-SA 3.0

25.02.2015

"Wunschtraum" Nadja Auermann wollte als Kind Kanzlerin werden

Die Sprache der Politiker habe sie „fasziniert“.

Berlin – Das Model Nadja Auermann hat ursprünglich ganz andere Karrierepläne gehabt: „Als Kind hatte ich den Wunschtraum, Bundeskanzlerin zu werden“, sagte Auermann im „Zeit Magazin“. „Ich wusste, dass diese Aufgabe mit viel Verantwortung verbunden ist, da ich mit meiner Mutter regelmäßig die Tagesschau guckte.“ Die Sprache der Politiker habe sie „fasziniert“.

Auermann weiter: „Meine Mutter erklärte mir, dass sie gewählt seien, um den Willen des Volkes umzusetzen. Das beeindruckte mich, und ich dachte: Das will ich auch machen!“ Recht bald habe sie aber geahnt, dass sie „dafür nicht geschaffen“ war. Politisch interessiert sei sie aber immer noch.

Bis vor Kurzem habe sie Psychologie studiert, so Auermann: „Ein paar Semester, einfach weil es mich interessiert. Dann bekam ich mein viertes Kind und hatte keine Zeit mehr fürs Lernen, deshalb pausiere ich zurzeit. Aber wer weiß, vielleicht nehme ich das Studium in ein paar Jahren wieder auf. Mit 50 den Abschluss machen: Das wäre ein Traum“, sagte die 43-Jährige.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-nadja-auermann-wollte-als-kind-kanzlerin-werden-79246.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Janitscharen-Umzug durch das Brandenburger Tor am Türkischen Tag in Berlin

Türkischer Tag in Berlin © Danyalov / gemeinfrei

Umfrage Deutsch-türkisches Zusammenleben wird positiv bewertet

Das Verhältnis zwischen den Regierungen der Bundesrepublik und der Türkei ist derzeit angespannt. Das deutsch-türkische Zusammenleben hierzulande sehen die ...

Weitere Schlagzeilen