Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Blonde Frau mit Telefon

© über dts Nachrichtenagentur

09.11.2014

Lufthansa Finanzchefin erstaunt über Kritik der Union an Frauenquote

Es sei doch bekannt, dass gemischte Teams bessere Ergebnisse befördern.

Berlin – Die Finanzchefin der Lufthansa, Simone Menne, ist erstaunt, dass es angesichts der schlechteren Wirtschaftslage aus den Unionsparteien Kritik an den Plänen zu einer Frauenquote für die Unternehmen gibt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe sich zwar sehr klar geäußert, sagte Menne der „Welt am Sonntag“. „Dennoch habe ich mich darüber sehr gewundert, als ich das gelesen habe. Das bedeutet ja, dass wir es uns nur leisten können, Frauen zu fördern, wenn es uns gut geht.“

Dabei sei doch bekannt, dass gemischte Teams bessere Ergebnisse befördern, weil sie kreativer seien. „In schlechten Zeiten müssen wir die gemischten Teams also noch viel stärker fördern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-lufthansa-finanzchefin-erstaunt-ueber-kritik-der-union-an-frauenquote-74820.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen