Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Sicherheitskontrolle am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

16.05.2017

BDL Luftfahrtbranche will Informationen über mögliches Laptop-Verbot

„Wir stehen für effiziente und effektive Luftsicherheitskontrollen.“

Berlin – Angesichts der Debatte über ein mögliches Laptop-Verbot im Handgepäck hat der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) Informationen über Hintergründe einer solchen Maßnahme gefordert.

„Wir stehen für effiziente und effektive Luftsicherheitskontrollen“, sagte BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Eingriffe aber, wie die jetzt zur Diskussion stehenden Maßnahmen, ohne dass ein Sicherheitsgewinn dargelegt werden kann, sind in höchstem Maße kontraproduktiv.“

US-Sicherheitsbehörden hatten zuvor mitgeteilt, ein Laptop-Verbot auch für Reisen aus Europa in Betracht zu ziehen. Bisher gilt das Verbot nur für einige ausgewählte Staaten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-luftfahrtbranche-will-informationen-ueber-moegliches-laptop-verbot-96864.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen