Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Reisender an einem Fahrkartenautomaten der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

08.08.2020

Deutsche Bahn Immer mehr gesprengte Ticketautomaten

Jahrelang waren die Zahlen gesunken.

Berlin – Die Zahl gesprengter Ticketautomaten der Bahn ist im ersten Halbjahr 2020 stark gestiegen. Laut eines Berichts der „Welt“ (Samstagausgabe) wurden bundesweit 54 Fälle registriert. Damit ist bereits jetzt der Wert des Gesamtjahres 2019 mit 55 Fällen fast erreicht.

„Konkrete Erklärungsansätze zum Anstieg der Angriffe unter Verwendung von Explosivmitteln können zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht benannt werden“, teilte das Bundespolizeipräsidium auf Anfrage mit. Jahrelang waren die Zahlen gesunken, von 185 Fällen in 2016 auf zunächst 93 Fälle in 2017 und dann auf 78 Fälle in 2018.

Auch die Zahl der aufgebrochenen Ticketautomaten stieg von 330 im Jahr 2018 auf 420 Fälle in 2019. Im ersten Halbjahr dieses Jahres waren es 183.

Die Bahn beziffert den Gesamtschaden für 2019 auf zwei Millionen Euro. Der Sachschaden übersteigt die Beute um ein Vielfaches. Allein der komplette Ersatz eines Automaten kostet bis zu 30.000 Euro. Die Bahn hat die Sicherheitsmaßnahmen seit 2015 verschärft.

Nach ihren Angaben verfügt die Mehrheit der 6.000 Ticketautomaten inzwischen über Farbpatronen, die die Geldscheine bei Erschütterung mit Tinte einfärben und unbrauchbar machen. „In einigen Fällen konnten die Täter überführt werden, weil sie die Markierungsfarbe an Händen und Kleidung hatten“, sagte eine Bahn-Sprecherin der „Welt“.

Automaten werden meist dort aufgesprengt oder aufgebrochen, wo Videokameras fehlen. Derzeit gibt es rund 7.000 Videokameras auf 1.000 der bundesweit 5.400 Bahnhöfe. Die Videoüberwachung trägt dazu bei, dass die Zahl der registrierten Taschen- und Handgepäckdiebstähle seit 2016 stetig abnahm, von damals 21.128 auf 9.068 im vorigen Jahr. Die Bundespolizei stellte im ersten Halbjahr 2020 nur 2.844 solcher Diebstähle fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-immer-mehr-gesprengte-ticketautomaten-128896.html

Weitere Meldungen

Zugschaffner am Bahnsteig

© über dts Nachrichtenagentur

Maskenpflicht Gewerkschaft fordert mehr Kompetenzen für Zugbegleiter

Claus Weselsky, Chef der Bahn-Gewerkschaft GDL, verlangt dringend mehr Kompetenzen für die Zugbegleiter. "Die Ausgangsposition für die Zugbegleiter ist ...

Corona-Testzentrum

© über dts Nachrichtenagentur

Niederbayern 166 Corona-Infizierte in Konservenfabrik in Mamming

In einer Konservenfabrik in Mamming im niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau sind 166 von 600 Mitarbeitern positiv auf Covid-19 getestet worden. ...

Schweine in Mastbetrieb

© über dts Nachrichtenagentur

"Schweinestau" Bauern werden Tiere nicht los

Bauern haben immer noch Probleme, Abnehmer für ihre Schweine zu finden, der sogenannte Schweinestau wächst weiter an. Torsten Staack, Geschäftsführer der ...

Holznagel Viele Corona-Hilfen steuerrechtlich relevant

Nach Einschätzung des Präsidenten des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, müssen sich viele Bürger, die von staatlichen Corona-Hilfen profitieren, ...

Bericht Post startet prophylaktisches Corona-Testprogramm

Die Deutsche Post wird als erster deutscher Konzern viele Tausend Mitarbeiter ohne konkreten Anlass auf Covid-19 testen lassen. Das sagte Vorstand Tobias ...

Diesel-Affäre Umwelthilfe pocht nach BGH-Urteil auf Hardware-Nachrüstungen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat nach dem Volkswagen-Urteil des Bundesgerichtshofs einen Anspruch auf Hardware-Nachrüstungen für geschädigte ...

Reisebranche Verbraucherschützer Müller warnt vor Preissteigerungen

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), Klaus Müller, hat die deutsche Reisebranche angesichts einer gestiegenen Nachfrage vor drastischen ...

Corona-Soforthilfen Bereits zwölf Milliarden Euro an kleine Firmen ausgezahlt

Bund und Länder haben bislang in der Corona-Krise für rund 1,5 Millionen kleine Unternehmen und Selbstständige staatliche Soforthilfen von insgesamt rund ...

Bauernpräsident Fleischerzeugung darf nicht ins Ausland verlagert werden

Bauernpräsident Joachim Rukwied hat die Bundesregierung aufgefordert, bei der geplanten Verschärfung der Vorschriften für die fleischverarbeitende ...

DIHK-Studie Jeder zehnte Händler vor Insolvenz

Die Corona-Pandemie hat dramatische Folgen für viele Handelsunternehmen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Industrie- und ...

CDU Wirtschaftsrat warnt vor einseitiger Finanzhilfe für Deutsche Bahn

Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Bundesregierung vor der Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn am Freitag vor einer Wettbewerbsverzerrung durch einseitige ...

Angeschlagener Stahlkonzern Thyssenkrupp Bundeswirtschaftsministerium offen für Unterstützung

Das Bundeswirtschaftsministerium hat sich offen für eine mögliche staatliche Hilfe für den angeschlagenen Stahlkonzern Thyssenkrupp gezeigt. "Zum Thema ...

Corona-Krise Laschet fordert „gezielte Impulse für mittelständische Industrie“

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich für weitere staatliche Hilfen für Unternehmen in Schieflage ausgesprochen. Laschet sagte der ...

Corona-Krise Insolvenzverwalter Biner Bähr erwartet 30.000 Insolvenzen

Wegen der Corona-Krise erwartet Insolvenzverwalter Biner Bähr eine Pleitewelle. "Seit 2010 ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland ...

"Dilettantisch falsch" BER-Chef wehrt sich gegen Vorwurf der Insolvenzgefahr

Der Berliner Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup hat am Mittwoch Meldungen zurückgewiesen, wonach der BER ein Sanierungsfall sei. Eine Studie dreier ...

Corona-Krise Flughafen Düsseldorf schließt Kündigungen nicht aus

Thomas Schnalke, Chef des Flughafens Düsseldorf, schließt beim angekündigten Sparkurs des Unternehmens Entlassungen unter den 2300 Mitarbeitern nicht aus. ...

Corona-Krise Fratzscher kritisiert „Lockerungs-Wettbewerb“

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, kritisiert, dass die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie zu schnell ...

Nach Massenandrang in NRW Ikea will Sicherheitskonzept prüfen

Nachdem es am Wochenende bei mehreren Ikea-Märkten in NRW zu einem großen Menschenandrang gekommen ist, will der Möbelriese Ikea das eigene Konzept überprüfen. ...

Umfrage Unternehmen kritisieren Datenschutz-Grundverordnung

Auch zwei Jahre nach ihrem Inkrafttreten betrachtet die Mehrheit der betroffenen Unternehmen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als hinderlich. Das ...

Bericht Pizza-Verkauf in Coronakrise gestiegen

Hersteller von Tiefkühl-Pizzen erleben während der Corona-Pandemie einen starken Anstieg der Verkaufszahlen. Teils sei es sogar zu Lieferengpässen ...

Studie Keine positive Bilanz nach fünf Jahren Frauenquote

Bei Frauen in Führungspositionen gibt es hierzulande noch viel Luft nach oben. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Wirtschaftskanzlei Allen & Overy ...

Corona-Krise Maschmeyer fürchtet „Gründer-Gau“

Investor Carsten Maschmeyer fürchtet, dass es in der Start-up-Szene wegen der Coronakrise zum großen "Gründer-Gau" kommen wird. "Start-ups sind auf dem ...

Nord Stream 2 Bundesnetzagentur besteht auf EU-Regulierung

Die Bundesnetzagentur lehnt den Antrag der Nord Stream 2 AG auf Freistellung der Ostsee-Pipeline von der EU-Regulierung ab. Das geht aus dem Tenor der ...

Corona-Krise Verkehrsministerium plant vorerst keinen Bahngipfel

Das Bundesverkehrsministerium hat angesichts der Coronakrise den geplanten Bahngipfel über eine neue Struktur und eine Reform der Deutschen Bahn vorerst ...

Einlagen über 100.000 Euro Deutsche Bank führt Minuszinsen ein

Die Deutsche Bank führt schon bald Strafzinsen für hohe Einlagen im Privatkundengeschäft von Deutsche Bank und Postbank ein. "Der anhaltende Druck durch ...

Studie Verbraucherausgaben im Supermarkt in Coronakrise verdoppelt

Während der Zeit des Corona-bedingten Lockdowns haben sich die Ausgaben der Verbraucher in Deutschland im Supermarkt fast verdoppelt. Das geht aus einer ...

Nutzungsfreigabe erteilt Flughafen BER darf den Betrieb aufnehmen

Die geplante Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) im Oktober rückt näher. Die untere Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald ...

Corona-Krise Handelsverband erwartet bis zu 50.000 Insolvenzen

Der Handel erwartet infolge der Coronakrise bis zu 50.000 Insolvenzen von Einzelhandelsgeschäften. "In den vier Wochen Schließungen der Geschäfte im ...

RWE-Chef Wieder 80 Baumhäuser im Hambacher Forst

Laut RWE-Chef Rolf Martin Schmitz haben Aktivisten erneut Baumhäuser im Hambacher Forst errichtet. "Obwohl der Forst bleibt, gibt es wieder 80 Baumhäuser, ...

Nach Ärger um Mietenzahlungen Adidas räumt Fehler ein

Nach wütendem Protest der Öffentlichkeit um zunächst beschlossene Mietzurückhaltungen für seine im Zuge der Coronakrise geschlossenen Läden bekräftigt ...

Bayern Verkaufsverbot für größere Geschäfte verfassungswidrig

Das von der bayerischen Staatsregierung in der Coronakrise verhängte Verkaufsverbot für größere Geschäfte ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Das geht ...

EU-Kommission Brüssel erlaubt Staatshilfen für Condor

Die EU-Kommission hat ein Kreditprogramm der Bundesregierung in Höhe von insgesamt 550 Millionen Euro für die angeschlagene Fluggesellschaft Condor ...

Pharmagroßhändler Engpass bei medizinischen Masken hält an

Der Nachschub an medizinischen Masken ist in Deutschland weiter dürftig. Die Pharmagroßhändler berichten von leeren Lagern: "Auch wenn wir unsere Bestände ...

Corona-Beschränkungen CDU-Wirtschaftsrat will Kneipenöffnungen ohne Schnaps

In der Debatte über Lockerungen der Corona-Beschränkungen für die Gastronomie hat der CDU-Wirtschaftsrat Mindestgastzahlen, eingeschränkte Öffnungszeiten ...

Umfrage Mittelständler mit Auszahlung von Hilfsmitteln unzufrieden

Deutschlands Mittelständler sind mit der Auszahlung von Krediten und staatlichen Soforthilfen in der Coronakrise unzufrieden. Das geht aus einer Umfrage ...

Corona-Krise DM-Chef schließt Antrag auf Staatshilfe nicht aus

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Drogeriemarktkette DM, Christoph Werner, hält unter Umständen einen Antrag auf Staatshilfe für notwendig. "Wir ...

Corona-Pandemie IfW-Präsident erwartet „größte Rezession in der Nachkriegszeit“

Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, erwartet aufgrund der Corona-Pandemie die "größte Rezession in der ...

Corona-Krise Tätowierer befürchten Aus für viele Läden

Tätowierer befürchten aufgrund der Maßnahmen in der Coronakrise ein Aus für viele Läden. "Die Gefahr ist da, dass Tätowierer vor einem kompletten Ruin ...

Corona-Krise Verbraucherzentralen-Chef fordert Masken für gesamte Bevölkerung

Verbraucherschützer fordern angesichts der geplanten Maskenpflicht eine ausreichende Versorgung der gesamten Bevölkerung mit Mund-Nasen-Masken. ...