Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lokführer unterhalten sich am Gleis

© über dts Nachrichtenagentur

15.01.2015

Bericht Bahn-Gewerkschaft EVG droht mit neuen Streiks

Die Gespräche am gestrigen Mittwoch endeten nach vier Stunden ergebnislos.

Berlin – Bei der Deutschen Bahn drohen ab Ende Januar neue Streiks. Wie „Bild“ (Donnerstag) berichtet, fordert die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) für die nächste Verhandlungsrunde am 23. Januar ein verbessertes Angebot bei der Einmalzahlung für 2014.

„Wenn die Bahn keinen einheitlichen Betrag für alle anbietet, sind Streiks nicht ausgeschlossen“, sagte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba gegenüber „Bild“.

Die Gespräche am gestrigen Mittwoch endeten nach vier Stunden ergebnislos. Die Bahn hatte der EVG wie bereits der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zuvor eine Zahlung von 510 Euro angeboten.

Mitarbeiter der DB-Unternehmen im Bereich der Dienstleistungen und Fahrwegdienste sollten demnach einmalig 340 Euro bekommen. Die EVG besteht dagegen auf einen Betrag für alle Beschäftigten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bahn-gewerkschaft-evg-droht-mit-neuen-streiks-76672.html

Weitere Nachrichten

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

China Gabriel lässt sich Entschärfung von E-Autoquoten versichern

China hat Deutschland zum Besuch von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Entschärfung der geplanten Zwangsquoten für den Absatz von Elektroautos ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für ...

Straßenfeger Arbeiter Landshut

© Mattes / gemeinfrei

Flüchtlinge Bisher nur 21.700 Ein-Euro-Jobs besetzt

Das seit September 2016 laufende Programm 100.000 Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Bis Ende April wurden nur knapp ...

Weitere Schlagzeilen