Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Medizinische Tests an Meerschweinchen

© über dts Nachrichtenagentur

30.11.2014

Bericht Zahl der Tierversuche in Deutschland sinkt

In den zehn Jahren davor war die Zahl der Tierversuche kontinuierlich gestiegen.

Berlin – Die Zahl der Tierversuche in Deutschland sinkt. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf einen Bericht des Landwirtschaftsministeriums meldet, wurden im vergangenen Jahr 2,7 Prozent weniger Tiere in Forschungsversuchen eingesetzt als im Jahr zuvor.

Demnach wurden 2013 rund drei Millionen Wirbeltiere für Tierversuche und andere wissenschaftliche Zwecke verwendet, davon 2.165 Affen und Halbaffen. 87 Prozent waren dem Bericht zufolge Nagetiere wie Mäuse und Ratten, sieben Prozent Fische und drei Prozent Kaninchen.

In den zehn Jahren davor war die Zahl der Tierversuche dagegen kontinuierlich gestiegen. Der Rückgang jetzt erklärt sich dem „Focus“ zufolge vor allem dadurch, dass weniger Tiere für toxikologische Sicherheitsprüfungen gebraucht werden.

Das Landwirtschaftsministerium will den Bericht in den kommenden Tagen veröffentlichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-zahl-der-tierversuche-in-deutschland-sinkt-75621.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen