Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

17.07.2015

Bericht EVG will Pofalla nicht als Bahn-Vorstand für Datenschutz

Einen Wechsel Pofallas in den Vorstand „werden wir nicht mitmachen“.

Berlin – Bei der Deutschen Bahn (DB) bahnt sich nach Information der „Welt“ ein Ringen um die Zukunft von Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla im Unternehmen an: Im Zuge des geplanten Konzernumbaus soll Pofalla nach Plänen von Bahnchef Grube eigentlich Gerd Becht als Vorstand für Datenschutz, Recht und Regeltreue ersetzen. Zugleich soll Pofalla sich bei der Bahn wie bisher um die politischen und internationalen Beziehungen kümmern.

Doch dagegen gibt es offenbar Widerstand im Aufsichtsrat, der die Personalie abnicken muss: Die Bahngewerkschaft EVG sträubt sich laut „Welt“ gegen Pofallas Aufstieg in den Vorstand. EVG-Chef Alexander Kirchner wird von mehreren Gewerkschaftsfunktionären wie folgt zitiert: „Warum soll jemand gehen, der gute Arbeit gemacht hat. Und warum soll jemand in den Vorstand kommen, der erst so kurz im Unternehmen ist?“

Die Sätze, die im Zuge des „politischen Lageberichts“ von Kirchner vor dem Bundesvorstand am Montag in Berlin gefallen sein sollen und eindeutig auf Pofalla und Becht anspielen, schließen mit der Bemerkung des Gewerkschaftschefs: Einen Wechsel Pofallas in den Vorstand „werden wir nicht mitmachen“.

Ein Sprecher der EVG will sich zu den Zitaten nicht äußern. Aber ein Mitglied des Bundesvorstandes bestätigt gegenüber der „Welt“: „Die Aussagen sind so gefallen. Doch das Problem ist nicht Herr Pofalla. Das Problem ist, dass wir für den fraglichen Posten noch ein amtierendes Vorstandsmitglied haben und Gerd Becht arbeitet überzeugend.“

Warum solle der zwei Jahre früher als geplant in Ruhestand gehen – und das bei vollen Bezügen, heißt es. „Das hat etwas mit Unternehmenskultur zu tun“, so der Spitzenfunktionär. Kritisiert wird, wie man angesichts solch teurer Personalwechsel dem Rest der Belegschaft ein neues Sparprogramm verkaufen will.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-evg-will-pofalla-nicht-als-bahn-vorstand-fuer-datenschutz-86245.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen