Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

29.06.2015

Bayern Bergwanderer stürzt 150 Meter in die Tiefe

Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Bad Reichenhall – In Bayern ist am Sonntagnachmittag ein 73 Jahre alter Bergwanderer etwa 150 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Der Mann sei gegen 16:15 Uhr dabei gewesen, von dem Berg Hochstaufen abzusteigen, als er aus noch unbekannter Ursache über steiles Felsgelände in die Tiefe stürzte, teilte die örtliche Polizei am Montag mit. Der herbei gerufene Notarzt konnte demnach nur noch den Tod des 73-Jährigen feststellen.

Die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs dauern derzeit an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-bergwanderer-stuerzt-150-meter-in-die-tiefe-85414.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen