Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Notarzt

© über dts Nachrichtenagentur

29.09.2014

Bayern 51-Jähriger Bergsteiger tödlich verunglückt

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen.

Garmisch-Partenkirchen – In den Ammergauer Alpen in Bayern ist am Sonntagnachmittag ein 51-jähriger Bergsteiger tödlich verunglückt.

Der Mann unternahm in Begleitung seines Sohnes eine Bergtour zur rund 2.000 Meter hohen Schellschlicht, wie die örtliche Polizei am Montag mitteilte. Gegen 15:15 Uhr, auf etwa 1.100 Metern Höhe, sei der Mann dann aus ungeklärter Ursache an einem ausgesetzten Wegstück circa 100 Meter über grasiges und mit senkrechten Felsabbrüchen durchsetztes Steilgelände abgestürzt.

Die vom Sohn alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen, wie die Beamten weiter mitteilten. Der Leichnam des Mannes musste mit einem Hubschrauber geborgen werden.

Nach Angaben der Polizei waren beide Bergsteiger den Anforderungen der Tour entsprechend ausgerüstet und verfügten zudem über die notwendige Bergerfahrung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-51-jaehriger-bergsteiger-toedlich-verunglueckt-72787.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen