Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

04.10.2010

Bahnhof Halle soll für eine halbe Milliarde Euro ausgebaut werden

Halle – Die Deutsche Bahn will den Bahnknoten Halle ausbauen. In den nächsten Jahren sollen eine halbe Milliarde Euro in einen neuen Rangierbahnhof und in die Modernisierung von Gleisanlagen investiert werden, berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“. Allein 120 Millionen Euro sollen in einen zentralen Rangierbahnhof Mitteldeutschlands fließen. 385 Millionen Euro sind für den Umbau der bis zu 100 Jahre alten Schieneninfrastruktur und neue Stellwerktechnik rund um den Hauptbahnhof vorgesehen.

Die Vorbereitungen sind bereits weit voran geschritten. Das Eisenbahnbundesamt hat den Planfeststellungsbeschluss für das Drehkreuz vorgelegt, damit besteht Baurecht. Bereits im Jahr 2014 soll der neue Güterbahnhof fertig sein. „Der Logistikstandort Halle würde damit eines von zehn Schienengüterverkehrszentren Deutschlands sein. 150 Arbeitsplätze sollen entstehen“, sagte Bernd Löhnt, zuständiger Produktionsleiter bei der DB Netz AG.

Noch sei allerdings die Finanzierungsvereinbarung mit dem Bundesverkehrsministerium nicht unterzeichnet. Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums in Berlin versicherte indes, dass der Rangierbahnhof Halle Priorität habe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnhof-halle-soll-fuer-eine-halbe-milliarde-euro-ausgebaut-werden-15997.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen