Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

23.09.2010

Bahn will 330 Millionen Euro in Qualität und Service investieren

Berlin – Die Deutsche Bahn will Qualität und Service in ihren Zügen und an den Bahnhöfen verbessern. Der DB-Vorstandsvorsitzende Rüdiger Grube stellte dazu am Donnerstag eine „Kunden- und Qualitätsinitiative“ des Konzerns vor. Demnach plane die Bahn in den kommenden fünf Jahren zusätzliche Aufwendungen über 330 Millionen Euro.

„Wir wollen die Gesamtsituation für unsere Kunden weiter verbessern“, sagte Grube. Man werde „erstens Qualität und Service ausbauen, zweitens die Verlässlichkeit sicherstellen und drittens Informationen für unsere Kunden verbessern“, so Grube. Durch Zugausfälle im Winter und defekte Klimaanlagen im Hochsommer hatte die Bahn zuletzt den Unmut der Reisenden auf sich gezogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-will-330-millionen-euro-in-qualitaet-und-service-investieren-15561.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde ...

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Weltbank Private Investoren sollen Entwicklungshilfe unterstützen

Private Investoren sollen nach dem Willen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in Zukunft die staatliche Entwicklungshilfe unterstützen. "Die offizielle ...

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Facebook Sandberg für neue Fehlerkultur in Firmen

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat sich für eine neue Fehlerkultur in Firmen ausgesprochen. "Auch Firmen können Resilienz lernen", sagte sie der ...

Weitere Schlagzeilen