Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

12.11.2010

Bahn-Tarifkonflikt SPD-Politiker Struck übernimmt Schlichtung

Berlin – Die Deutsche Bahn, die anderen sechs verhandelnden Bahnunternehmen und die Gewerkschaften Transnet und GDBA haben sich auf das Verfahren zur vereinbarten Schlichtung verständigt. So gab die Bahn am Freitag bekannt, dass der ehemalige Bundesverteidigungsminister Peter Struck (SPD) als gemeinsamer Schlichter benannt wurde. Bis Ende des Jahres solle unter seiner Leitung eine Lösung für flächendeckende Branchenstandards für Unternehmen im Schienenpersonennahverkehr gefunden werden.

„Die Verständigung auf den gemeinsamen Schlichter Peter Struck ist ein gutes Signal. Wir sind sehr zuversichtlich, dass nun zügig ein zukunftsweisender Kompromiss für den Schienenpersonennahverkehr in Deutschland machbar ist“, so der DB-Personalvorstand Ulrich Weber. So könne die Tarifrunde an der Sache orientiert und ohne weitere Einschränkungen für die Kunden der Deutschen Bahn fortgesetzt werden.

Während des Schlichtungsverfahrens besteht Friedenspflicht. Die einzelnen Parteien wollen sich während des Schlichtungsverfahrens auf einen Branchentarifvertrag einigen und über die diesjährige Lohnrunde verhandeln. Ende Oktober streikten rund 700 Bahnarbeiter im Nahverkehr. Betroffen waren vor allem Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-tarifkonflikt-spd-politiker-struck-uebernimmt-schlichtung-17068.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen