Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

12.11.2010

Bahn-Tarifkonflikt SPD-Politiker Struck übernimmt Schlichtung

Berlin – Die Deutsche Bahn, die anderen sechs verhandelnden Bahnunternehmen und die Gewerkschaften Transnet und GDBA haben sich auf das Verfahren zur vereinbarten Schlichtung verständigt. So gab die Bahn am Freitag bekannt, dass der ehemalige Bundesverteidigungsminister Peter Struck (SPD) als gemeinsamer Schlichter benannt wurde. Bis Ende des Jahres solle unter seiner Leitung eine Lösung für flächendeckende Branchenstandards für Unternehmen im Schienenpersonennahverkehr gefunden werden.

„Die Verständigung auf den gemeinsamen Schlichter Peter Struck ist ein gutes Signal. Wir sind sehr zuversichtlich, dass nun zügig ein zukunftsweisender Kompromiss für den Schienenpersonennahverkehr in Deutschland machbar ist“, so der DB-Personalvorstand Ulrich Weber. So könne die Tarifrunde an der Sache orientiert und ohne weitere Einschränkungen für die Kunden der Deutschen Bahn fortgesetzt werden.

Während des Schlichtungsverfahrens besteht Friedenspflicht. Die einzelnen Parteien wollen sich während des Schlichtungsverfahrens auf einen Branchentarifvertrag einigen und über die diesjährige Lohnrunde verhandeln. Ende Oktober streikten rund 700 Bahnarbeiter im Nahverkehr. Betroffen waren vor allem Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-tarifkonflikt-spd-politiker-struck-uebernimmt-schlichtung-17068.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen