Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Keine Mehrkosten bei Stuttgart 21

© DB AG / Holger Knauf

23.11.2011

Deutsche Bahn Keine Mehrkosten bei Stuttgart 21

„Wir haben seriös gerechnet.“

Berlin – Vor der Volksabstimmung hat die Bahn Gerüchte über eine bevorstehende Kostenexplosion beim Bauprojekt Stuttgart 21 zurückgewiesen. „Wir werden dafür kämpfen, dass Stuttgart 21 innerhalb des Finanzierungsrahmens bleibt“, sagte Bahnvorstand Volker Kefer im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Dafür sei es aber „erforderlich, dass alle Projektpartner an einem Strang ziehen. Und zwar in dieselbe Richtung.“ Dann könne es gelingen, den Finanzierungsrahmen von 4,5 Milliarden Euro einzuhalten. „Wir haben seriös gerechnet“, sagte Kefer, „aber ich kann nicht zehn Jahre auf den Euro genau in die Zukunft schauen.“

Sollte die Mehrheit der Baden-Württemberger am Sonntag für den neuen Bahnhof stimmen, so erwarte er, „dass sich die Landesregierung dann klar zu S 21 bekennt und dass wir wieder gemeinsam daran arbeiten“. Man könne nicht „erst demokratische Rechte einfordern und sie dann nicht gewähren, wenn einem das Ergebnis nicht gefällt“.

Kein Verständnis zeigte er für die Weigerung des Landes, sich an eventuell noch anfallenden Mehrkosten zu beteiligen. Mit Bezug auf eine Klausel im Finanzierungsvertrag sagte Kefer: „Wir haben damals ausgemacht, dass wir das Problem gemeinsam lösen. Zu dieser Vorgehensweise stehen wir, und wir fordern sie auch von den Projektpartnern ein. Wenn man in einem Vertrag etwas festlegt, kann man das nicht im Nachhinein einseitig verändern.“

Weitere interessante Artikel

Das schreiben andere

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-keine-mehrkosten-bei-stuttgart-21-30686.html

Weitere Nachrichten

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

China Gabriel lässt sich Entschärfung von E-Autoquoten versichern

China hat Deutschland zum Besuch von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Entschärfung der geplanten Zwangsquoten für den Absatz von Elektroautos ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für ...

Straßenfeger Arbeiter Landshut

© Mattes / gemeinfrei

Flüchtlinge Bisher nur 21.700 Ein-Euro-Jobs besetzt

Das seit September 2016 laufende Programm 100.000 Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Bis Ende April wurden nur knapp ...

Weitere Schlagzeilen