Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahne von Australien

© über dts Nachrichtenagentur

09.02.2015

Australien 41-Jähriger stirbt nach Hai-Angriff

Der Mann sei „sehr schnell verblutet“.

Brisbane – An der australischen Ostküste ist ein 41-jähriger Mann bei einem Hai-Angriff tödlich verletzt worden. Das Tier hatte den Mann aus Japan an einem Strand nahe der Stadt Ballina südlich von Brisbane angegriffen, wie örtliche Behörden mitteilten.

Der Bürgermeister von Ballina erklärte, der Mann habe auf seinem Surfbrett gesessen und auf eine Welle gewartet, als ihn der Hai angriff. Der 41-Jährige sei „sehr schnell verblutet“, weil er bei dem Angriff beide Beine verloren habe.

An den australischen Küsten kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Hai-Angriffen. Erst im Dezember war ein 18-Jähriger im Nordosten des Landes bei einem Hai-Angriff ums Leben gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australien-41-jaehriger-stirbt-nach-hai-angriff-78180.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen