Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

28.06.2017

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Besetzt werden sollen die neu geschaffenen Ressorts Güterverkehr und IT/Technik.

Berlin – Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde im Umfeld des Gremiums am Mittwoch nach der regulären Aufsichtsratssitzung bekannt.

Besetzt werden sollen die neu geschaffenen Ressorts Güterverkehr und IT/Technik, schreibt das „Handelsblatt“ in seiner Donnerstagausgabe. Nach Informationen des Blattes sind für beide Ressorts drei bis vier Kandidatinnen und Kandidaten im Rennen.

Das Technikressort wurde auf Druck des Bundesverkehrsministers geschaffen, der die Digitalisierung des Bahnkonzerns vorantreiben will. Das Finanzressort wird seit dem Rücktritt des langjährigen Bahnchefs Rüdiger Grube im Januar vom neuen Vorstandschef Richard Lutz in Personalunion geführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aufsichtsrat-neue-bahn-vorstaende-sollen-im-juli-gewaehlt-werden-98706.html

Weitere Nachrichten

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Weltbank Private Investoren sollen Entwicklungshilfe unterstützen

Private Investoren sollen nach dem Willen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in Zukunft die staatliche Entwicklungshilfe unterstützen. "Die offizielle ...

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Facebook Sandberg für neue Fehlerkultur in Firmen

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat sich für eine neue Fehlerkultur in Firmen ausgesprochen. "Auch Firmen können Resilienz lernen", sagte sie der ...

Brot und Brötchen

© über dts Nachrichtenagentur

Stichproben Schaben und Kot in Großbäckereien gefunden

Deutschlands Verbraucher erfahren in der Regel nichts von ekelerregenden Zuständen in Lebensmittelbetrieben - trotz eines entsprechenden Gesetzes. Wie eine ...

Weitere Schlagzeilen