Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

25.12.2010

Arbeitnehmer profitieren von Anhebung des Pauschbetrags

Berlin – Rund 60 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland zahlen im kommenden Jahr wegen der geplanten Anhebung des Arbeitnehmer-Pauschbetrages weniger Steuern. Das ergibt sich dem Magazin „Focus“ zufolge aus Berechnungen des Steuerwissenschaftlers Frank Hechtner, Freie Universität Berlin.

Die Entlastung der 22,3 Millionen Arbeitnehmer beträgt im Durchschnitt 17 Euro im Jahr, im Höchstfall 36 Euro. Auf das Einreichen von Belegen aufgrund der höheren Pauschale können allerdings nur zusätzliche 1,31 Prozent der Steuerzahler verzichten. „Die meisten wissen aber oft auch erst hinterher, ob sie sich das Sammeln von Belegen sparen können“, so Hechtner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitnehmer-profitieren-von-anhebung-des-pauschbetrags-18242.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen