Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

26.07.2010

Apple will angeblich Gravur-Dienst für iPad anbieten

Cupertino – Der US-Computerriese Apple will seinen Kunden angeblich anbieten, ihr iPad mit einer Gravur zu versehen. US-Medienberichten zufolge soll das Angebot gegen Ende des Jahres und damit pünktlich zum Weihnachtsfest gestartet werden. Dabei können sich Kunden, die den Tablet-PC über das Internet bestellen, eine persönliche Nachricht auf die Rückseite des Geräts eingravieren lassen.

Offenbar sei das im Grunde auch schon jetzt möglich, Apple habe aber wegen der hohen Verkaufszahlen zur Markteinführung des Geräts auf das Angebot verzichtet. So habe man im Unternehmen gefürchtet, die Wartezeiten auf die Bestellungen zu verlängern, wenn die iPads noch einzeln graviert würden. Ersten Informationen nach soll das Gravur-Angebot kostenlos sein. Apple hatte bereits auf Wunsch seiner Kunden deren iPhone graviert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-will-angeblich-gravur-dienst-fuer-ipad-anbieten-12306.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen