Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Maradona will Italien verklagen

© dapd

14.01.2012

Steuerhinterziehung Maradona will Italien verklagen

“Mittelalterlicher Steuereintreibung und Wucherzinsen”.

München – Diego Maradona, der sich in Italien wegen des Vorwurfes der Steuerhinterziehung verantworten muss, will keine der gegen ihn im Prozess erhobenen finanziellen Forderungen erfüllen. Das erklärte sein italienischer Anwalt Angelo Pisani dem Nachrichtenmagazin “Focus”. Maradona kündigte an, Italien wegen “mittelalterlicher Steuereintreibung und Wucherzinsen” vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu verklagen, sollten die Vorwürfe aufrecht erhalten werden.

Die Behörden in Italien werfen dem früheren Starfußballer aus Argentinien vor, in der 80-er Jahren Steuern in Höhe von etwa acht Millionen Euro hinterzogen zu haben. Nach Angaben Pisanis betragen Zinsen und Strafen täglich 4000 Euro. Die Forderungen des Fiskus gegen Maradona (51), der momentan Trainer beim Klub Al-Wasl in Dubai ist, belaufen sich auf insgesamt 39 Millionen Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anwalt-maradona-will-italien-verklagen-34045.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen