Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Leuchtturm

© über dts Nachrichtenagentur

19.08.2015

Amrum Älteste Flaschenpost der Welt gefunden

Die Flasche wurde nachweislich zwischen 1904 und 1906 in der Nordsee ausgesetzt.

Wittdün – Auf der Nordseeinsel Amrum ist die bislang älteste bekannte Flaschenpost der Welt gefunden worden. Wie erst jetzt bekannt wurde, entdeckte bereits im April eine Urlauberin eine Flasche am Strand, die nachweislich zwischen 1904 und 1906 in der Nordsee ausgesetzt worden und mit einer Antwort-Postkarte versehen war.

Der Forscher George Parker Bidder von der Marine Biological Association (MBA) im südenglischen Plymouth wollte damals Daten über Seeströmungen und Fischverbreitungen sammeln und hatte über 1.000 Flaschen ins Wasser gelassen.

Die Finderin füllte die Postkarte entsprechend der in den drei Sprachen Englisch, Deutsch und Niederländisch verfassten Aufforderung aus und schickte sie nach Plymouth. Als Belohnung wurde in dem über 100 Jahre alten Schreiben „ein Schilling“ versprochen – und den hat die Finderin mittlerweile tatsächlich von der MBA in einer schmucken Münzschachtel bekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amrum-aelteste-flaschenpost-der-welt-gefunden-87478.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen