Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

AKW Fukushima: Strontium im Grundwasser nachgewiesen

© dts Nachrichtenagentur

12.06.2011

Japan AKW Fukushima: Strontium im Grundwasser nachgewiesen

Tokio – Bei der Atomruine Fukushima wurde nachweislich das gefährliche Material Strontium entdeckt. Wie der Betreiber Tepco mitteilte, habe man nahe der Meerwasseraufnahme des AKW radioaktives Strontium gefunden. Dessen Konzentration liege bis zu 240-fach höher, als es die Obergrenze erlaubt.

Nach Angaben der Atomaufsichtsbehörde wurde das Element zudem im Grundwasser bei den beschädigten Reaktoren 1 und 2 des AKW entdeckt. Es sei das erste Mal, dass man Strontium im Grundwasser nachweisen konnte, berichtet die japanische Nachrichtenagentur Kyodo.

Zuvor sei das Metall bei Bodenproben an verschiedenen Orten in der Unglücksprovinz Fukushima gefunden worden. Wissenschaftler bezeichnen das Metall als „Knochenkiller“, da es das Knochenmark schädige und und Leukämie (Blutkrebs) auslösen könne.

Unterdessen teilte der Betreiberkonzern Tepco weiter mit, dass wegen technischer Mängel noch nicht wie geplant eine neue Anlage zur Dekontaminierung verseuchten Wassers getestet werden könne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/akw-fukushima-strontium-im-grundwasser-nachgewiesen-21552.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen