Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

AKW Fukushima: Strontium im Grundwasser nachgewiesen

© dts Nachrichtenagentur

12.06.2011

Japan AKW Fukushima: Strontium im Grundwasser nachgewiesen

Tokio – Bei der Atomruine Fukushima wurde nachweislich das gefährliche Material Strontium entdeckt. Wie der Betreiber Tepco mitteilte, habe man nahe der Meerwasseraufnahme des AKW radioaktives Strontium gefunden. Dessen Konzentration liege bis zu 240-fach höher, als es die Obergrenze erlaubt.

Nach Angaben der Atomaufsichtsbehörde wurde das Element zudem im Grundwasser bei den beschädigten Reaktoren 1 und 2 des AKW entdeckt. Es sei das erste Mal, dass man Strontium im Grundwasser nachweisen konnte, berichtet die japanische Nachrichtenagentur Kyodo.

Zuvor sei das Metall bei Bodenproben an verschiedenen Orten in der Unglücksprovinz Fukushima gefunden worden. Wissenschaftler bezeichnen das Metall als „Knochenkiller“, da es das Knochenmark schädige und und Leukämie (Blutkrebs) auslösen könne.

Unterdessen teilte der Betreiberkonzern Tepco weiter mit, dass wegen technischer Mängel noch nicht wie geplant eine neue Anlage zur Dekontaminierung verseuchten Wassers getestet werden könne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/akw-fukushima-strontium-im-grundwasser-nachgewiesen-21552.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen