Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ai Weiwei

© über dts Nachrichtenagentur

08.08.2019

Ai Weiwei „Deutschland ist keine offene Gesellschaft“

Es gebe kaum Raum für offene Debatten, kaum Respekt für abweichende Stimmen.

Berlin – Der chinesische Künstler Ai Weiwei, der seit vier Jahren im Berliner Exil lebt und arbeitet, begründet erstmals, warum er Deutschland verlassen will.

„Deutschland ist keine offene Gesellschaft“, sagte er der „Welt“ (Freitagsausgabe). „Es ist eine Gesellschaft, die offen sein möchte, aber vor allem sich selbst beschützt.“ Die deutsche Kultur sei so stark, dass sie nicht wirklich andere Ideen und Argumente akzeptiere. Es gebe kaum Raum für offene Debatten, kaum Respekt für abweichende Stimmen, sagte Ai.

Er kritisierte auch die Reaktionen des Westens auf das Vorgehen gegen die Protestbewegung in Hongkong: „Deutschland pflegt stärkere Beziehungen zu China als jemals zuvor, die Zukunft der deutschen Industrie hängt völlig von China ab.“ Alle westlichen Politiker, alle westlichen Geschäftsleute wüssten genau, was vorgeht. Aber sie schwiegen zu den Vorgängen: „Wer will schon die großen Geschäfte verlieren, die winken.“

Auf die Frage, wie Demokratien mit einer Diktatur wie China konkurrieren könnten, antwortete der Künstler: „Auf jeden Fall nicht so, wie es der Kapitalismus immer tut, über Produktivität und Gewinne. Es müssen neue Faktoren in die Gleichung aufgenommen werden, wie Menschenrechte, Rechte der Arbeiter, Umweltschutz.“

80 Prozent des Gewinns, der im Handel zwischen China und dem Westen in den letzten 25 Jahren zustande kam, seien in den Westen gegangen. Aber selbst die 20 Prozent, die in China blieben, hätten es reich und einflussreich gemacht, weil das Land strategisch geschickt vorgegangen sei.

Ai war Gastprofessor an der Berliner Universität der Künste und betreibt ein Studio in Prenzlauer Berg. Er wisse noch nicht, wo er nach seinem Abschied aus Deutschland leben werde: „Ich besitze keine Heimat, weil China mich zurückgewiesen hat, seit ich geboren wurde. Wer sein Ziel kennt, ist kein Flüchtling mehr. Ich bin ein Flüchtling.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ai-weiwei-deutschland-ist-keine-offene-gesellschaft-115199.html

Weitere Meldungen

Sizilien Italien

© über dts Nachrichtenagentur

Anti-Mafia-Autor Saviano „Ich lasse mich nicht einschüchtern“

Der italienische Autor Roberto Saviano fühlt sich nach jahrelanger Beschäftigung mit dem organisierten Verbrechen in Bezug auf sein Umfeld wie seine ...

Toni Morrison

© Angela Radulescu / CC BY-SA 2.0

Verlag Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison ist tot

Die US-Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison ist tot. Sie sei am Montagabend im Alter von 88 Jahren in einem Krankenhaus in New ...

Juliette Binoche

© über dts Nachrichtenagentur

Juliette Binoche „Ich habe schwierige Dinge durchgemacht“

Die Altersmarke 50 war bedeutsam für die französische Schauspielerin Juliette Binoche. "Ich habe tatsächlich einige schwierige Dinge durchgemacht", sagte ...

GfK Entertainment Sabaton neu an der Spitze der Album-Charts

Sabaton steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "The Great War" der schwedischen ...

Zentralratspräsident Holocaust-Mahnmal ist kein Friedhof

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hält es für unproblematisch, dass die Kinder der US-Sängerin Pink kürzlich durch ...

Festival Graham Nash lehnt Auftritt bei Woodstock-Revival ab

Der englische Musiker und Songwriter Graham Nash hat keine Lust, sich für das Revival von Woodstock zum 50. Geburtstag des legendären Festivals in diesem ...

Stefanie Hertel Volksmusikerin will auf fremdenfeindliche Fans verzichten

Die Volksmusikerin Stefanie Hertel will mit fremdenfeindlichen Fans ihrer Musik nichts zu tun haben. "Auf jemanden, der sich davon angegriffen fühlt, dass ...

Wolfgang Joop Modeschöpfer will noch einmal durchstarten

Modeschöpfer Wolfgang Joop will noch einmal durchstarten. "Wer einmal Mode gemacht hat, gehört zu den Mode-Menschen, wir brauchen diese Erregung, wir ...

GfK Entertainment LX & Maxwell neu an der Spitze der Album-Charts

LX & Maxwell steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Obststand 2" der deutschen ...

"Anita" machte ihn berühmt Schlagersänger Costa Cordalis ist tot

Der Schlagersänger Costa Cordalis ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren auf der spanischen ...

DJ Peggy Gou „Berlin hat meinen Musikgeschmack verbessert“

Der Musikgeschmack der südkoreanischen DJ Peggy Gou ist nach eigenen Angaben vor allem von Berlin geprägt worden. Als sie noch in London wohnte und nur ...

Medien Schauspielerin Lisa Martinek gestorben

Die deutsche Schauspielerin Lisa Martinek ist tot. Sie starb bereits am Freitag während eines Aufenthalts in Italien, berichten Medien unter Berufung auf ...

GfK Entertainment Rammstein erobert Spitzenplatz der Album-Charts zurück

Rammstein steht wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Rammstein" der gleichnamigen ...

Tina Ruland Schauspielerin schließt Heirat nicht aus

Die Schauspielerin Tina Ruland schließt eine Heirat nicht aus. "Wenn ich mich bei jemandem wieder zu Hause fühle, dann werde ich das auch leben", sagte die ...

Midnight Oil Jim Moginie bezeichnet Trump als „kolossalen Lügner“

Der Gitarrist der australischen Rockband Midnight Oil, Jim Moginie, hat den US-Präsidenten Donald Trump als einen "kolossalen Lügner" bezeichnet. Das ...

Maximilian Arland Musikbusiness ist „Haifischbecken“

Der Schlagersänger Maximilian Arland sieht das Musikbusiness als "Haifischbecken". Da müsse man "die Ellenbogen ausfahren und sich durchbeißen", sagte ...

Tokio Hotel Pop-Band outet sich als Anhänger von Merkel

Die Mitglieder der deutschen Pop-Band Tokio Hotel, die seit einigen Jahren in den USA leben, sind große Fans von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Sie ...

Ehetherapie Charlotte Roche arbeitet an offener Beziehung und neuem Buch

Bestsellerautorin Charlotte Roche und ihr Mann wären ohne Ehetherapie nicht mehr zusammen. Das sagt Roche dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Die ...

Katarina Witt Rammstein gehören nicht in die rechte Ecke

Eiskunstlauf-Legende Katarina Witt hat Rammstein gegen Kritiker verteidigt, die der Rockband immer wieder rechtsextreme Tendenzen vorgeworfen haben. "Wer ...

KISS Gene Simmons ist Merkel-Fan

Der US-Musiker Gene Simmons, Frontmann der Hard-Rock-Band "Kiss", ist ein großer Fan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Merkel sei ein "Freigeist", ...

Bjarne Mädel Schauspieler rätselt über Sinn von Selfies

Der Schauspieler Bjarne Mädel versteht nicht, weshalb Fans Handyfotos mit ihm machen wollen. "Ich verstehe einfach den Grund dafür nicht", sagte Mädel der ...

Cannes Lena Meyer-Landrut will Schauspielerin werden

Sängerin und ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut will im Filmbusiness durchstarten. "Die Schauspielerei reizt mich schon länger", sagte sie der Zeitschrift ...

Michael Wolffsohn Zeit bei israelischer Armee war ein Wendepunkt

Der Historiker Michael Wolffsohn, der sich in vielen Büchern mit dem Verhältnis von Deutschen und Juden auseinandergesetzt hat, hat seine Zeit als junger ...

Sting „Ich verliere nicht die Kontrolle, wenn ich betrunken bin“

Der englische Rockstar und Hobby-Winzer Sting hat sich auch im betrunkenen Zustand im Griff. "Ich werde nie aggressiv, verliere nicht die Kontrolle, wenn ...

Neo Rauch „Lasse mich von Geschlechterfragen nicht leiten“

Neo Rauch lässt sich in der Kunst von Geschlechterfragen nicht leiten. Ob die Künstler Frauen oder Männer seien, habe bei der vorgenommenen Auswahl "keine ...

George Clooney US-Schauspieler lobt Einheit Europas

US-Schauspieler George Clooney weiß den Zusammenhalt der Länder innerhalb der EU zu schätzen. Dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" sagte er: "Europa, ich ...

Jürgen Vogel Schauspieler bekommt bei Facebook oft das Grauen

Den Schauspieler Jürgen Vogel überkommt beim Blick in das soziale Netzwerk Facebook oft das Grauen. "Da tummeln sich viele Arschlöcher, die plötzlich ein ...

Gesellschaftskritikerin Pamela Anderson kritisiert Kapitalismus

Schauspielerin und Ex-Playmate Pamela Anderson ist zur linken Gesellschaftskritikerin geworden. "Ich musste gar nicht erst anfangen, linke Theorie zu ...

Österreich Formel-1-Legende Niki Lauda gestorben

Niki Lauda ist tot. Der dreifache Formel-1-Weltmeister starb am Montag im Alter von 70 Jahren, meldeten österreichische Medien in der Nacht zu Dienstag. ...

Norwegen Kronprinz Haakon lobt „Fridays for Future“

Norwegens Kronprinz Haakon hat sich als Fan der "Fridays for Future"-Bewegung geoutet. "Ich halte diese Bewegung für enorm wichtig. Womöglich wird sie uns ...

Ian McEwan „Alle haben einen Nervenzusammenbruch“

Der britische Schriftsteller Ian McEwan bezeichnet den Brexit als "traurigen, verrückten Vorgang". In der aktuellen Ausgabe des "Spiegel" sagt er, er sei ...

"Junge Welt" Autor und Sänger Wiglaf Droste gestorben

Der Schriftsteller und Sänger Wiglaf Droste ist tot. Er sei am Mittwochabend im Alter von 57 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in Pottenstein ...

Lola Randl Filmemacherin macht alles aus Angst vor dem Tod

Die Filmemacherin, Autorin und Betreiberin eines uckermärkischen Landguts, Lola Randl, fürchtet sich seit Kindertagen vor dem Tod. "Wenn man alles ...

Weitere Nachrichten