Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ai Weiwei

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2019

Zensur Ai Weiwei attackiert VW-Konzern und Berlinale

„Das ist ein nicht akzeptabler Skandal“.

Berlin – Der in Berlin lebende chinesische Künstler Ai Weiwei wirft den deutschen Autokonzernen Volkswagen und Audi vor, zumindest indirekt Teil westlicher Zensur zu sein.

Grund seines Ärgers: Ai hatte an dem Film „Berlin, I love you“ mitgewirkt, der dann von der Berlinale-Führung abgelehnt worden sei, „obwohl das Segment, das ich bearbeitet hatte, schon vorher entfernt worden war“, sagte Ai dem „Handelsblatt Magazin“.

Die Ablehnung sei gegenüber den Produzenten des Films unmissverständlich damit begründet worden, „dass der Film mit mir in Verbindung steht. Warum wohl? Weil unter den Partnern des Festivals auch ein chinesischer Sponsor war. Aber selbst, wenn das nicht der Fall gewesen wäre, sind Audi und die Volkswagen-Gruppe Hauptsponsoren der Berlinale“, so Ai.

Der Vorstandsvorsitzende von VW, Herbert Diess, habe sich klar geäußert: „Die Zukunft von Volkswagen wird in China entschieden“. Festivals hätten „zweifellos das Recht, Beiträge abzulehnen. Das kritisiere ich nicht. Dann allerdings wurde der Film meines Kollegen Zhang Yimou zurückgezogen. Ich wurde gefragt, ob es an einem technischen Problem lag. Es ist nie ein technisches Problem. Die Berlinale kooperiert seit vielen Jahren mit China“, sagte Ai dem „Handelsblatt Magazin“.

Sie dürften nur Filme zeigen, „die das Drachensiegel der chinesischen Zensurbehörde erhalten. Jede Szene, jede Textzeile wird wieder und wieder überprüft. Selbst das Gesicht eines Darstellers bleibt von der Zensur nicht verschont. Es ist wie auf dem Schlachthof“, so der Künstler weiter. Der Berlinale-Führung wirft Ai vor, „die chinesische Zensur vorwegzunehmen. Sie erkennt damit die Autorität der Zensur an. Das ist ein nicht akzeptabler Skandal“.

Audi wies den Vorwurf der Einflussnahme zurück: „Die Vermutung des Künstlers Ai Weiwei entbehrt jeder Grundlage“, teilte das Ingolstädter Unternehmen mit, das zugleich eine Tochterfirma von Volkswagen ist. „Die Audi AG ist seit 2014 Hauptsponsor der Berlinale. Wir haben als Sponsorpartner grundsätzlich keinerlei Einfluss auf die künstlerische Ausrichtung des Festivals, geschweige denn auf die Auswahl oder die Preisvergabe für einzelne Filme. Aus diesem Grund ist selbstverständlich kein Unternehmensvertreter Mitglied der Jury der Berlinale, welche allein für die Auswahl und Beurteilung von Filmen verantwortlich ist“, so der Autokonzern weiter.

Ähnlich äußerte sich auch die Berlinale: „Uns fällt auf, dass Ai Weiwei sich aktuell der Berlinale und insbesondere der aktuellen Aufmerksamkeit für chinesische Filme bei der Berlinale bedient, um mediale Aufmerksamkeit zu erreichen. Festzuhalten ist: Für die Auswahl eines Films bei der Berlinale hat die Teilnahme oder Nicht-Teilnahme von Ai Weiwei keine Relevanz, und wir verwehren uns gegen diesbezügliche Behauptungen.“

In Düsseldorf wird derzeit – bislang unberührt von dem Berliner Ärger – die größte Retrospektive vorbereitet, die der Künstler bislang wohl erlebt hat. Ab Mitte Mai sollen in mehreren Museen der Rhein-Metropole etliche Schlüsselwerke von Ai präsentiert werden, der zugleich mahnt: „China muss sich grundlegend verändern, sonst wird es zu einem unkontrollierbaren Risiko für die Weltgemeinschaft“, sagte Ai dem „Handelsblatt Magazin“.

Die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in seiner Heimat seien „nicht nur eine Gefahr für China, sondern für die ganze Welt, die kaum mehr in der Lage ist, sich von China zu lösen“, so der Künstler weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ai-weiwei-attackiert-vw-konzern-und-berlinale-110686.html

Weitere Meldungen

Peter Neumann King`s College

© über dts Nachrichtenagentur

Nordirland-Konflikt Terrorismus-Experte fürchtet Gewaltspirale

Der Sicherheits- und Terrorismusexperte Peter Neumann fürchtet, ausgehend von der sogenannten "Neuen IRA", eine neue Spirale der Gewalt im ...

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Handke Notre-Dame Symbol der Hoffnung für Europa

Der bei Paris lebende österreichische Schriftsteller Peter Handke sieht in der durch ein Feuer schwer beschädigten Kathedrale Notre-Dame ein Symbol der ...

Sri Lanka

© über dts Nachrichtenagentur

Behörden Anschlagserie in Sri Lanka war Vergeltung für Christchurch

Ersten Ermittlungsergebnissen der Behörden zufolge ist die Anschlagserie in Sri Lanka am Ostersonntag als Vergeltung für den Angriff auf eine Moschee im ...

Bericht Erdbeben der Stärke 6,3 auf den Philippinen

Auf den Philippinen hat sich am Ostermontag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke zwischen 6,0 und 6,3 an. Diese ...

Sri Lanka Zahl der Toten nach Anschlagserie steigt weiter

Nach der Anschlagserie in Sri Lanka am Ostersonntag ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Mindestens 290 Menschen seien durch die Explosionen ums ...

Anschlagserie in Sri Lanka Bombe am Flughafen der Stadt Colombo entschärft

Am Flughafen der Stadt Colombo in Sri Lanka ist eine Bombe entschärft worden. Das berichtet BNO News unter Berufung auf lokale Behörden. Zuvor hatte ein ...

Sri Lanka Mehrere Festnahmen nach Anschlagserie

Nach der Anschlagserie in Sri Lanka vom Ostersonntag mit zahlreichen Toten sind am späten Sonntagnachmittag (Ortszeit) mindestens sieben Personen ...

Anschlagserie in Sri Lanka Mindestens zwei Tote bei weiterer Explosion

Nach der Anschlagserie in Sri Lanka am frühen Ostersonntag sind am Sonntagnachmittag (Ortszeit) bei einer weiteren Explosion mindestens zwei Menschen ums ...

Umfrage Mehrheit für finanzielle Hilfen für Notre-Dame

Eine Mehrheit (47 Prozent) der Bundesbürger sind dafür, dass sich Deutschland finanziell am Wiederaufbau der bei einem Brand schwer beschädigten Pariser ...

Nordirland Journalistin erschossen – Teenager festgenommen

Nach dem Tod einer Journalistin in Nordirland sind zwei Teenager festgenommen worden. Es handele sich um junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, ...

Pakistan Bewaffnete töten 14 Buspassagiere

In Pakistan haben Bewaffnete am Donnerstag mindestens 14 Buspassagiere erschossen. Gekleidet wie Soldaten einer örtlichen Miliz hatten die unbekannten ...

Reporter ohne Grenzen Pressefreiheit in Deutschland kaum besser

Die Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) sieht die Situation der Pressefreiheit in Deutschland kaum verbessert. Zwar sei Deutschland in ...

Polnische Kirche Rufe nach Missbrauchsaufarbeitung werden lauter

Wojciech Polak, Primas der katholischen Kirche Polens, hat eine "neue Mentalität" und eine gründlichere Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch durch ...

Feuer in Notre-Dame Feuerwehr-Gewerkschaft schlägt wegen Personalengpässen Alarm

Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame schlagen Vertreter der Feuerwehr hierzulande wegen Personalengpässen Alarm. "Jede zehnte bis fünfzehnte ...

Feuerwehr Brand von Notre-Dame komplett gelöscht

Der Brand in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist komplett gelöscht worden. Das teilte die Pariser Feuerwehr am Dienstagvormittag mit. Nach ...

Feuer in Notre-Dame Dachstuhl und Mittelturm eingestürzt

Durch das Feuer in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Montagabend der Mittelturm sowie der Dachstuhl des Gebäudes eingestürzt. Der ...

Paris Feuer in Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen

Die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen. "In der Kathedrale Notre-Dame in Paris ist ein schreckliches Feuer im Gange. Die Feuerwehr ...

Bericht Homosexuelle werden in 37 Staaten strafrechtlich verfolgt

Die Bundesregierung sieht Homosexuelle in 37 Staaten durch die dortigen Justizbehörden strafrechtlich verfolgt, darunter Länder wie Afghanistan, Algerien, ...

Bericht Israelische Mondlandung gescheitert

Die erste israelische Mondlandung ist gescheitert. Die unbemannte Raumsonde Beresheet stürzte am Donnerstag (deutscher Zeit) beim Landeversuch auf dem ...

Polizei Assange auch wegen US-Auslieferungsgesuch festgenommen

Wikileaks-Sprecher Julian Assange ist auch wegen eines Auslieferungsgesuchs der USA festgenommen worden. Das teilte die Londoner Polizei am ...

London Wikileaks-Mitgründer Assange festgenommen

Wikileaks-Sprecher Julian Assange ist in London festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Donnerstagmittag mit. Er wurde demnach in der Botschaft ...

Uganda Entführte US-Touristin gerettet – Trump erfreut

Eine in Uganda entführte Touristen aus den USA ist am Sonntag bei einem gemeinsamen Einsatz der örtlichen Polizei und des Militärs gerettet worden. Sie war ...

"VS-NfD" Bundespolizei verhindert immer öfter Flüchtlinge in Flugzeugen

Deutsche Bundespolizisten hat in den vergangenen beiden Jahren eine steigende Zahl an Flüchtlingen am Besteigen von Flügen aus Griechenland nach ...

Bericht Oberhausener IS-Terrorist in Syrien getötet

Der Oberhausener IS-Terrorist Imran Q. soll in Syrien getötet worden sein. Das berichtet die "Bild" in ihrer Freitagausgabe unter Berufung auf eigene ...

Flugzeugabsturz in Äthiopien Crew befolgte Boeing-Notfallplan

Bei dem Absturz einer Boeing 737 MAX 8 der äthiopischen Fluggesellschaft Ethiopian Airlines Anfang März hat die Crew offenbar den Notfallplan des ...

Bericht Christchurch-Attentäter buchte Tauchkurs in Tübingen

Der aus Australien stammende rechtsextremistische Attentäter von Christchurch hat im Jahr 2014 in Tübingen einen Tauchkurs auf den Philippinen gebucht. Das ...

Anschlags-Videos Berliner Künstler täuschen US-Medien und FBI

Die Berliner Künstler Julius von Bismarck und Julian Charrière haben die US-Medien von CNN bis FoxNews und sogar das FBI getäuscht. Sie legten nun offen, ...

Bericht Irakischer ICE-Saboteur plante womöglich neue Anschläge

Der Iraker, der auf ICE-Bahnstrecken mutmaßlich schwere Unfälle verursachen wollte, plante womöglich weitere Anschläge. Das berichtet der "Spiegel" in ...

Umfrage Jeder Zweite will dauerhafte Winterzeit

Fast die Hälfte der Deutschen spricht sich für eine dauerhafte Winterzeit aus. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der ...

Bericht Israel fliegt Luftangriffe auf den Gazastreifen

Die israelische Armee ist am Montag Luftangriffe auf den Gazastreifen geflogen. "We have just started striking Hamas targets throughout the Gaza Strip", ...

Mali Über 130 Tote bei Massaker in Mopti

Bei einem Massaker in Mali sind mindestens 134 Menschen ums Leben gekommen, dutzende weitere sollen verletzt worden sein. Das teilten die Vereinten Nationen mit. ...

Schweiz Mindestens vier Menschen bei Lawinenunglück verschüttet

Bei einem Lawinenunglück in der Schweiz sind am Sonntag mehrere Menschen verschüttet worden. Betroffen seien "mindestens vier Personen", teilte die Polizei ...

Terrorismus-Experte Gefahr trotz IS-Niedergang nicht vorbei

Der renommierte Terrorismus-Experte Peter Neumann warnt nach dem Fall der letzten IS-Bastion Baghus vor der Annahme, damit sei die Terrormiliz "Islamischer ...

Weitere Nachrichten