Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Winter

© über dts Nachrichtenagentur

21.01.2013

Deutscher Wetterdienst 3,5 Milliarden Tonnen Schnee bedecken Deutschland

Schneelast werde noch auf etwa sechs Milliarden Tonnen steigen.

Offenbach – Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun berechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Demnach waren es am gestrigen Sonntag rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis, wobei für die nächsten Tage mit einem Anstieg der Menge auf fast das Doppelte zu rechnen sei.

Da es die nächsten Tage weitere Schneefälle vor allem im Westen und in der Mitte Deutschlands gebe, werde das Wasseräquivalent dieser Schneelast bis zum Mittwoch den 23. Januar 2013 auf dann etwa sechs Milliarden Tonnen steigen. Das entspreche ungefähr der achtfachen Wassermenge der Müritz oder rund 13 Prozent der Wassermenge des Bodensees, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/35-milliarden-tonnen-schnee-bedecken-deutschland-59252.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen