Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Winter

© über dts Nachrichtenagentur

21.01.2013

Deutscher Wetterdienst 3,5 Milliarden Tonnen Schnee bedecken Deutschland

Schneelast werde noch auf etwa sechs Milliarden Tonnen steigen.

Offenbach – Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun berechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Demnach waren es am gestrigen Sonntag rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis, wobei für die nächsten Tage mit einem Anstieg der Menge auf fast das Doppelte zu rechnen sei.

Da es die nächsten Tage weitere Schneefälle vor allem im Westen und in der Mitte Deutschlands gebe, werde das Wasseräquivalent dieser Schneelast bis zum Mittwoch den 23. Januar 2013 auf dann etwa sechs Milliarden Tonnen steigen. Das entspreche ungefähr der achtfachen Wassermenge der Müritz oder rund 13 Prozent der Wassermenge des Bodensees, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/35-milliarden-tonnen-schnee-bedecken-deutschland-59252.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Weitere Schlagzeilen