Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Franziskus

© über dts Nachrichtenagentur

11.04.2014

Kindesmissbrauch durch Priester Papst bittet um Vergebung

„Wir wollen uns nicht zurückziehen.“

Vatikanstadt – Papst Franziskus hat die Opfer von Kindesmissbrauch durch Priester um Vergebung gebeten. „Ich fühle mich gerufen, um Vergebung zu bitten für alles Böse, für all den Schaden, den einige Priester angerichtet haben, für die Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern“, sagte er am Freitag vor Kinderschützern, die er im Vatikan empfangen hatte.

Die Kirche sei sich des persönlichen und moralischen Schadens, den die Priester verursacht hätten, bewusst. „Wir wollen uns nicht zurückziehen, was die Behandlung dieses Problems und die Strafen, die verhängt werden müssen, betrifft“, so der Papst.

Darüber hinaus verurteilte er die Rekrutierung von Kindersoldaten und Sklavenarbeit, die Kinder leisten müssten. Dagegen gelte es zu kämpfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vatikanstadt-papst-bittet-um-vergebung-fuer-kindesmissbrauch-durch-priester-70504.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen