Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

25.05.2015

Umfrage Viele Frauen bleiben beim Flirten lieber passiv

45,1% der Meinung Männer sollten den ersten Schritt machen.

Baierbrunn – Viele Frauen in Deutschland übernehmen beim Flirten offenbar immer noch lieber die passive Rolle: Fast jede Zweite (45,1 Prozent) betont in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von „Apotheken Umschau“, beim Flirten sollte immer der Mann den ersten Schritt machen.

Gleichzeitig kam heraus, dass beim ersten Kennenlernen tatsächlich nur jede zehnte Frau (9,9 Prozent) die Initiative ergreift. Bei den Männern gaben dies mit 35,4 Prozent deutlich mehr Befragte an.

Sonderlich wohl scheinen sich die Männer in der „Eroberer“-Rolle allerdings nicht zu fühlen: 65,9 Prozent fordern, Frauen sollten viel häufiger den ersten Schritt beim Flirten machen. Jeder dritte Mann (35,5 Prozent) traut sich zudem meist gar nicht, den ersten Schritt zu machen: Man wolle nicht als „Macho“ oder „Frauenheld“ abgestempelt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-viele-frauen-bleiben-beim-flirten-lieber-passiv-84017.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen