Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

08.07.2013

Umfrage TV bleibt wichtigste Nachrichtenquelle

Mit deutlichem Abstand erst, folgt das Internet.

Berlin – Das Fernsehen ist laut einer Umfrage nach wie vor die wichtigste Nachrichtenquelle für die Bundesbürger. Laut der repräsentativen ARD-Trend-Befragung, die jetzt in der Fachzeitschrift „Media Perspektiven“ vorgestellt wird, stuften 88 Prozent der Befragten Nachrichten im Fernsehen als „sehr wichtig“ oder „wichtig“ ein, um sich über das tagesaktuelle Geschehen zu informieren.

Die zweitgrößte Bedeutung wurde der Tageszeitung attestiert (69 Prozent). Knapp dahinter folgt der Hörfunk, der von 66 Prozent als entsprechend wichtig bewertet wurde.

Mit deutlichem Abstand folgt das Internet: Nur jeder zweite (52 Prozent), der das Internet nutzt, um sich über das Tagesgeschehen zu informieren, findet, dass das Internet in dieser Funktion für ihn „sehr wichtig“ oder „wichtig“ ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-tv-bleibt-wichtigste-nachrichtenquelle-63715.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen