Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.08.2010

“StreetView” – Google setzt Frist bis 21. September

Hamburg – Wer sein Haus oder seine Wohnung schon vor dem Start von „Google StreetView“ unkenntlich machen lassen will, muss die Anträge auf dem Postweg bis spätestens 21. September einreichen. Für den Online-Antrag gelten noch kürzere Fristen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Unkenntlichmachungen seien endgültig und ließen sich nicht rückgängig machen. Statt dessen sollten Mieter oder Hausbesitzer überlegen, ob sie nicht erst den Start von „StreetView“ abwarten, sich den Dienst anschauen und danach einen Antrag stellen, was auch problemlos möglich sei. Bereits seit Mai 2009 bietet Google an, Anträge auf Unkenntlichmachung von Häusern und Wohnungen zu stellen. „Zahlreiche Nutzer haben uns darauf hingewiesen, dass das Verfahren, wie Bürger Google mit der Unkenntlichmachung ihres Hauses/ihrer Wohnung auf Street-View-Bildern beauftragen können, in der Berichterstattung teils unvollständig oder missverständlich beschrieben wird“, hieß es weiter bei Google.

Ein Antrag kann per E-Mail oder auf dem Postweg bei der deutschen Niederlassung in Hamburg oder ab nächster Woche über ein Online-Formular gestellt werden. Während für den Postweg der 21. September als Frist gilt, muss das Online-Formular bis 14. September, 23:59 Uhr ausgefüllt werden, wenn man in den 20 Städten wohnt, die von Anfang an bei Google StreetView in Deutschland dabei sein werden, und von Anfang an gesperrt sein will. Für alle anderen deutschen Städte und Gemeinden wird das Online-Formular bis ins nächste Jahr online zur Verfügung stehen, um auch in allen anderen deutschen Städten und Gemeinden die Vorab-Unkenntlichmachung von Bildern zu ermöglichen, bevor Street View für diese Städte und Gemeinden freigeschaltet wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streetview-google-setzt-frist-bis-21-september-12901.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen