Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Europaparlament Plenarsaal

© J. Patrick Fischer / CC-by-sa 3.0/de

21.10.2014

Europaparlament Arzt aus dem Kongo erhält Sacharow-Menschenrechtspreis 2014

Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird am 26. November in Straßburg übergeben.

Straßburg – Der Gynäkologe Denis Mukwege aus der Demokratischen Republik Kongo wird in diesem Jahr mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europaparlaments ausgezeichnet. Die Fraktionsvorsitzenden hätten sich einstimmig darauf geeinigt Mukwege für seinen Kampf für den Schutz von Frauen auszuzeichnen, erklärte Parlamentspräsident Martin Schulz.

In einem von ihm gegründeten Krankenhaus in der kongolesischen Stadt Bukavu behandelt der 59-jährige Gynäkologe Frauen und Mädchen, die Opfer von sexueller Gewalt wurden. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird am 26. November in Straßburg übergeben.

Das Europäische Parlament vergibt den Sacharow-Preis seit 1988 an Menschen oder Organisationen, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Im vergangenen Jahr wurde die Pakistanerin Malala Yousafzai für ihre Bemühungen im Bildungsbereich ausgezeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/strassburg-arzt-aus-dem-kongo-erhaelt-sacharow-menschenrechtspreis-2014-73975.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen