Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Franziskus

© über dts Nachrichtenagentur

21.01.2014

Papst Wirtschaft hat Verantwortung gegenüber Schwachen

Nicht hinnehmbar, dass Tausende jeden Tag an Hunger sterben.

Vatikanstadt – Papst Franziskus hat daran erinnert, dass Wirtschaft und Politik seiner Ansicht nach eine „klare Verantwortung“ gegenüber den Schwächsten haben. In einem am Dienstag vorgestellten Brief an den Präsidenten des Weltwirtschaftsforums (WEF), Klaus Schwab, schrieb Franziskus: „Es ist nicht hinnehmbar, dass Tausende von Menschen weiterhin jeden Tag an Hunger sterben, obwohl erhebliche Mengen an Nahrung verfügbar sind und oft einfach verschwendet werden.“

Er glaube an die Fähigkeit des Weltwirtschaftsforums, eine Veränderung zu bewirken. „In der Tat können diejenigen, die ihre Fähigkeit zur Innovation und zur Verbesserung der Lebensbedingungen vieler Menschen durch ihren Einfallsreichtum und ihre fachliche Kompetenz bewiesen haben, noch einen weiteren Beitrag leisten, indem sie ihre Fähigkeiten in den Dienst derer stellen, die noch in extremer Armut leben“, so der Papst.

Er bat darum, „sicherzustellen, dass Wohlstand der Menschheit dient, anstatt sie zu beherrschen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/papst-wirtschaft-hat-verantwortung-gegenueber-den-schwaechsten-68600.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen