Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

06.07.2010

Nigeria beugt sich Druck der FIFA und lässt Eagles wieder spielen

Abuja – Die nigerianische Regierung hat kurz vor dem Ablauf des Fifa-Ultimatums der Nationalmannschaft wieder die Teilnahme an internationalen Wettbewerben erlaubt. Somit werden die „Super Eagles“ nicht aus dem Fußball-Weltverband ausgeschlossen.

Infolge des schlechten Abschneidens bei der derzeitigen Fußball-WM in Südafrika hatte der nigerianische Staatspräsident Goodluck Jonathan der Nationalmannschaft sämtliche Teilnahmen an internationalen Wettbewerben in den kommenden zwei Jahren untersagt. Darüber hinaus habe er eine Neuordnung des nigerianischen Fußballs gefordert. Die Fifa untersagt jedoch jegliche Einmischung der Politik in die Angelegenheiten der nationalen Fußballverbände.

„Alles, was Nigeria getan hat, war im Interesse des Fußballs. Die Fifa muss entscheiden, ob wir die Regeln verletzt haben“, rechtfertigte ein Sprecher des nigerianischen Sportministeriums das Handeln des Staatspräsidenten. Das Einlenken Nigerias erfolgte nur eine knappe Stunde vor Ablauf des Ultimatums. Die „Super Eagles“ waren chancenlos bereits in der Gruppenphase der WM ausgeschieden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nigeria-beugt-sich-druck-der-fifa-und-laesst-eagles-wieder-spielen-11577.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen