Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zigaretten

© dts Nachrichtenagentur

18.08.2012

Umfrage Mehrheit für Schock-Fotos auf Zigarettenpackungen

Meinungen der weiblichen und der männlichen Befragten unterschiedlich.

Berlin – Eine knappe Mehrheit der Bundesbürger (51 Prozent) ist für den Abdruck von schockierenden Fotos auf Zigaretten-Packungen, um vom Tabak-Konsum abzuschrecken. Eine Minderheit von 47 Prozent spricht sich dagegen aus. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Meinungsumfrage im Auftrag von „Bild am Sonntag“, für die das Emnid-Institut 500 in Deutschland lebende Personen ab 14 Jahren befragt hat.

Unterschiedlich sind die Meinungen der weiblichen und der männlichen Befragten: Während 47 Prozent der Frauen für abschreckende Fotos auf Zigarettenschachteln plädieren und 51 Prozent dagegen sind, spricht sich eine Mehrheit von 56 Prozent der Männer für die drastische Darstellung von Raucher-Erkrankungen aus, 42 Prozent halten nichts davon.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehrheit-fuer-schock-fotos-auf-zigarettenpackungen-55987.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Kriminologin Kriminalität durch Zuwanderer vorübergehende Entwicklung

Für die Kriminologin Wiebke Steffen ist der Anstieg der Kriminalität durch Zuwanderer eine vorübergehende Entwicklung, die in dieser Form zu erwarten war. ...

Loveparade Duisburg

© Beademung at de.wikipedia / CC BY-SA 3.0 DE

Loveparade-Unglück Opferanwahlt Baum dringt auf politischen Aufarbeitung

Der Anwalt der Loveparade-Opfer, Gerhart Baum, hat begrüßt, dass das Unglück nun doch in einem Strafprozess aufgearbeitet wird. "Das ist eine Ohrfeige für ...

Weitere Schlagzeilen