Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Evangelische Kirche

© über dts Nachrichtenagentur

14.02.2015

Landesbischöfin Zahl der Kirchenaustritte verdoppelt

Dem gegenüber stünden etwa 7.000 Zugänge durch Taufen und Eintritte.

Halle – Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, hat in einem Gespräch mit der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe) die Zahl der Austritte aus ihrer Kirche auf früher jährlich 5.000 beziffert. Durch Irritationen um Kirchensteuern auf Vermögen habe sich diese Zahl 2014 verdoppelt. Dem gegenüber stünden etwa 7.000 Zugänge durch Taufen und Eintritte.

Zu den Pegida-Protesten sagte Frau Junkermann, einem biblischen Wort zufolge komme Frieden durch Gerechtigkeit. „Die wachsende Schere zwischen Arm und Reich ist einer der Hintergründe, weshalb Menschen sich hilflos fühlen.“

Als weiteren Grund sieht sie die Sorge vor Heimatverlust angesichts der Frage einer multikulturellen Gesellschaft. „Dem kann man nur mit der Bitte begegnen, den fremden Nachbarn kennenzulernen.“

Junkermann forderte die Politik, aber auch die Kirchengemeinden auf, mit den Demonstranten zu reden: „Es kann ja nicht angehen, sie einfach abzutun und beiseite zu stellen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landesbischoefin-zahl-der-kirchenaustritte-verdoppelt-78451.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen