Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

31.05.2015

Fifa-Skandal Grüne fordern Boykott der WM in Katar

„Die FIFA scheint solche harten Ansagen zu brauchen.“

Berlin – Die Grünen rufen die UEFA zum Boykott der WM in Katar auf. „Statt im Winter 2022 zu einem grotesken Turnier nach Katar zu fahren, sollten die fußballstarken Europäer in dem Jahr ein eigenes Turnier austragen und jedes Land der Welt einladen, daran teilzunehmen“, sagte die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt dem „Handelsblatt“. „Die FIFA scheint solche harten Ansagen zu brauchen.“

Die Grüne zeigte sich geschockt über die jüngsten Äußerungen des wiedergewählten Fifa-Chefs: „Die Selbstherrlichkeit von Joseph Blatter und seinen grauen Herren des FIFA-Syndikats machen einen wirklich sprachlos. Mit seinem Nachtreten gegen Platini und die UEFA muss jedem klar sein, dass er nicht länger als FIFA-Präsident wirken darf.“

Die UEFA selbst hätte sich jedoch in diesen Tagen „auf ganzer Linie“ blamiert, so Göring-Eckardt. „Platini und Co haben laut gebellt und dann nicht gebissen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-skandal-gruene-fordern-boykott-der-wm-in-katar-84331.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen