Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

02.10.2010

Experten Stuttgart 21-Proteste aus Politikverdrossenheit

Stuttgart – Experten sehen die Proteste gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 als Ausdruck einer tiefen Politikverdrossenheit. Demokratieforscher Dieter Fuchs sagte der „Frankfurter Rundschau“, es „verdrieße“, wie die Repräsentanten des Staates die Bürger behandelten. Zudem sei das Misstrauen gegenüber Großprojekten gewachsen. Bei Stuttgart 21 kämen laut Fuchs schlechte Informationspolitik, fehlende Transparenz des Verfahrens und widersprüchliche Gutachten hinzu. Die Bereitschaft, sich auf Politik einzulassen, nehme dadurch weiter ab.

Vermindern lasse sich Politikverdrossenheit nur durch mehr Teilhabe, schlussfolgert Politikwissenschaftler Hans Joachim Lietzmann von der Bergischen Universität in Wuppertal. In allen Lebensbereichen werde den Menschen mehr Verantwortlichkeit abverlangt: „Da ist es kein Wunder, dass sie auch mitentscheiden wollen“, sagte Lietzmann der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/experten-stuttgart-21-proteste-aus-politikverdrossenheit-15944.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen