Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.09.2010

Essener Bischof hält Homo-Ehe für “moralisch nicht vertretbar”

Essen – Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck hält das Gesetz zur eingetragenen Partnerschaft für moralisch nicht vertretbar. Das sagte der katholische Geistliche in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“. Overbeck, der in der Vergangenheit Homosexualität als Sünde bezeichnet hatte, sagte auf die Frage nach der Hochzeit des Bundesaußenministers Guido Westerwelle mit seinem Partner, Westerwelle könne sich nach den Gesetzen der Bundesrepublik „verhalten“.

Trotz seiner Kritik an der Homosexualität sei es keine Absicht, „homosexuelle Menschen zu verletzen“, sagte Overbeck. Die Kirche müsse weniger auf dogmatischer, moralischer oder rechtlicher Ebene mit den Betroffenen ins Gespräch kommen, als „vielmehr auf Beziehungsebene“, sagte er weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/essener-bischof-haelt-homo-ehe-fuer-moralisch-nicht-vertretbar-15336.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen