Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop

© über dts Nachrichtenagentur

20.03.2015

Champions-League FC Bayern trifft im Viertelfinale auf FC Porto

Das Hinspiel findet in Portugal statt.

Nyon – Der FC Bayern München bekommt es im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Porto zu tun. Das ergab die UEFA-Auslosung am Freitagmittag in Nyon. Das Hinspiel findet in Portugal statt, das Rückspiel dann in der Allianz-Arena in München.

Zudem trifft Paris St. Germain auf den FC Barcelona. Atlético Madrid spielt gegen den Stadtrivalen Real Madrid und Juventus Turin tritt gegen AS Monaco an.

Die Hinspiele sind für den 14. und 15. April 2015 angesetzt. Die Rückspiele finden am 21. und 22. April statt. Die Halbfinalspiele sind für Anfang bzw. Mitte Mai geplant, das Finale wird am 6. Juni 2015 im Berliner Olympiastadion ausgetragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-fc-bayern-trifft-im-viertelfinale-auf-fc-porto-80712.html

Weitere Nachrichten

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Anschlag Spuren führen ins Ausland

Im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler Spuren ins Ausland nach. Das berichtet der "Spiegel". Der ...

Weitere Schlagzeilen