Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Paul Breitner

© Alexander Grüner / gemeinfrei

11.04.2014

Breitner Watzke ist ein schlechter Verlierer

„Ich hätte von ihm einfach mehr Größe erwartet.“

München – Paul Breitner wirft Hans-Joachim Watzke, dem Geschäftsführer von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund vor, ein schlechter Verlierer zu sein. „Warum Herr Watzke sich in den Ring gestellt hat, kann ich ihnen nicht sagen“, sagte der Markenbotschafter des FC Bayern München im Interview mit der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe).

„In den vergangenen Jahren ist die Rivalität zwischen München und Dortmund immer sauber und fair abgelaufen. Wenn aber einer wie Herr Watzke Unwahrheiten über den FC Bayern verbreitet, dann ist es geradezu unsere Pflicht, uns dagegen zu wehren.“

Watzke hatte in einem Gespräch zunächst behauptet, ein vom deutschen Rekordmeister gewährtes Darlehen sei entgegen bisheriger Behauptungen den Westfalen nicht zinslos gewährt worden. Er hat seinen Irrtum mittlerweile eingeräumt.

„Stimmt, ganz aus Versehen hat er sich vertan“, sagte Breitner ironisch vor dem Duell der beiden Mannschaften am Samstag in der Münchner Allianz-Arena. „Ich hätte von ihm einfach mehr Größe erwartet und nicht so ein Auftreten als schlechter Verlierer.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/breitner-watzke-ist-ein-schlechter-verlierer-70508.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen