Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

13.11.2013

Österreich Wettskandal erschüttert Fußball

36-jähriger ehemaliger Nationalspieler unter Verdacht.

Wien – Der österreichische Fußball wird von einem Wettskandal erschüttert. Ein Abwehrspieler eines österreichischen Bundesligisten habe bei der Polizei Anzeige wegen Erpressung zu einer Spielmanipulation erstattet, berichten österreichische Medien. Demnach seien bei einer fingierten Geldübergabe am Dienstag drei Personen verhaftet worden.

Unter Verdacht stehe unter anderem ein 36-jähriger ehemaliger Nationalspieler Österreichs. Laut der „Kronen Zeitung“ steht im internen Polizeibericht, der Abwehrspieler habe ausgesagt, dass er von dem ehemaligen österreichischen Nationalspieler sowie einem gebürtigen Tschetschenen erpresst werde.

Er habe Spiele manipulieren und Geld an die Erpresser zahlen sollen, ihm sei zudem mit Gewalt gegen seine Familie und einem „jähen Karriereende“ gedroht worden. Bisher habe der Abwehrspieler 87.000 Euro an die Erpresser gezahlt, hieß es in dem Bericht weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wettskandal-erschuettert-oesterreichischen-fussball-67423.html

Weitere Nachrichten

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weitere Schlagzeilen