Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Theo Zwanziger

© Deutscher Bundestag / Anke Jacob

20.03.2015

Stockender Reformprozess Zwanziger nimmt Fifa-Präsident Blatter in Schutz

„Mit Sepp Blatter allein wären wir noch weiter gekommen.“

Berlin – Der ehemalige Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Theo Zwanziger, übt scharfe Kritik an den europäischen Fifa-Funktionären und nimmt den umstrittenen Fifa-Präsidenten Sepp Blatter in Schutz.

„Auch wenn das in Deutschland niemand hören will: Mit Sepp Blatter allein wären wir noch weiter gekommen. Es waren eher die Europäer, die sich gedanklich aus dem Reformprozess zurückgezogen haben“, sagte Zwanziger, der selbst Mitglied des Fifa-Exekutivkomitees ist, im Interview mit der „Welt“ über den stockenden Reformprozess im Weltverband.

Im Jahr 2011, nach „der Katastrophe mit der WM-Vergabe nach Katar“, sei die Reformbegeisterung riesengroß gewesen: „Alle Vorschläge wurden mehr oder weniger widerspruchslos akzeptiert. Mit der Zeit haben dann aber viele Funktionäre das Thema aus den Augen verloren, so nach dem Motto: Es reicht, wir lassen uns unsere Macht nicht weiter beschneiden. Ich habe deutlich gespürt, dass etwa die Akzeptanz der unabhängigen Ethikkommission immer mehr schwand.“

Zwanziger plädierte für die Schaffung von rechtlichen Grundlagen, auf deren Basis zukünftig Entscheidungen wie WM-Vergaben auch wieder rückgängig gemacht werden können. „Es muss auch Sanktionsmöglichkeiten geben, falls Dinge geschehen, die bei der Vergabe nicht absehbar waren. Die Fifa braucht die Möglichkeit, die WM zur Not wieder zurückzunehmen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stockender-reformprozess-zwanziger-nimmt-fifa-praesident-blatter-in-schutz-80738.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen