Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

14.05.2015

Spanien Gericht verbietet Streik der Profi-Fußballer

Ein Streik würde den Abschluss der nationalen spanischen Meisterschaft verhindern.

Madrid – Ein Gericht hat dem spanischen Fußballverband RFEF und der Spielergewerkschaft AFE verboten, zum Saisonende zu streiken. Das Gericht entschied dies mit einer einstweiligen Verfügung. Ein Streik würde den Abschluss der nationalen spanischen Meisterschaft verhindern und zu einem „ernsthaften organisatorischen Chaos“ führen, so das Gericht.

Aus Protest gegen eine Änderung der Regeln zur Verteilung von Fernsehgeldern hatten Verband und Spielergewerkschaft angekündigt, zum Saisonende zu streiken.

Den Plänen zufolge sollen ab der kommenden Saison die Gelder aus TV-Rechten zentral vermarktet werden. So sollen die Vereine der 1. spanischen Liga rund 90 Prozent der Gelder bekommen und die zweite Liga nur rund zehn Prozent. Die Spieler fordern eine Beteiligung in Höhe von einem Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spanien-gericht-verbietet-streik-der-profi-fussballer-83542.html

Weitere Nachrichten

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Anschlag Spuren führen ins Ausland

Im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler Spuren ins Ausland nach. Das berichtet der "Spiegel". Der ...

Weitere Schlagzeilen