Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Schalke 04 präsentiert sich auf YouTube

© dapd

27.01.2012

1. Bundesliga Schalke 04 präsentiert sich auf YouTube

Über dieses Video-Portal erreichen man Anhänger auf der ganzen Welt.

Gelsenkirchen – Fußball-Bundesligist Schalke 04 verstärkt seine Aktivitäten im Bereich Social Media. Neben dem Vereinsfernsehen S04tv wird der DFB-Pokalsieger sein Bewegtbild-Angebot mit Hilfe des weltweit größten Online-Video-Portals YouTube weiter ausbauen.

“Der YouTube-Kanal ist eine weitere wichtige Säule im Medien-Portfolio des FC Schalke 04″, sagt Schalke-Manager Horst Heldt. “Über dieses Video-Portal erreichen wir die blau-weißen Anhänger auf der ganzen Welt.”

Unter youtube.com/s04 werden weiterhin ausgesuchte Inhalte des bisherigen Video-Angebots des Vereins zu sehen sein. Zusätzlich sollen Clips aus dem Facebook-Portfolio, Hintergrund- und Trainingsberichte sowie Interviews auf der neuen Plattform zur Verfügung gestellt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schalke-04-praesentiert-sich-auf-youtube-36536.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen