Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Polter erlöst Magath und Wolfsburg

© dapd

21.01.2012

Wolfsburg Polter erlöst Magath und Wolfsburg

20-Jähriger köpft spät den Siegtreffer – Novakovic vergibt zuvor riesige Konterchance.

Wolfsburg – Nachwuchsstürmer Sebastian Polter hat Felix Magath und seinen VfL Wolfsburg vor einem Fehlstart in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga bewahrt. Der 20 Jahre alte Einwechselspieler schoss beim 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Köln in der 78. Minute das Tor des Tages und wurde in der über weite Strecken harmlosen Wolfsburger Mannschaft zum Matchwinner. Die Niedersachsen erwischten durch den späten Treffer einen perfekten Start in die angekündigte Aufholjagd.

Magath blieb damit vor 27.057 Zuschauern gegen Köln als Trainer zum 14. Mal in Serie ohne Niederlage. Die Gäste konnten dagegen nicht an die erfolgreichste Hinrunde seit zehn Jahren anknüpfen – Milivoje Novakovic vergab kurz vor Polters Treffer die beste Gelegenheit frei vor Benaglio.

Harmlos ohne Mandzukic

Ohne seinen verletzten Top-Angreifer Mario Mandzukic verzichtete Magath zunächst auf einen gelernten Stürmer und ließ in Koo Ja-Cheol und Neuzugang Vierinha zwei Mittelfeldspieler in vorderster Reihe auflaufen. Neben dem dribbelstarken Portugiesen gaben in der Abwehr Felipe Lopes und Ricardo Rodriguez ebenso ihr Bundesliga-Debüt im VfL-Trikot wie Petr Jiracek im zentralen Mittelfeld.

Allerdings blieb der VfL, der die Kölner im Hinspiel 3:0 besiegt hatte, über weite Strecken harmlos. Das Fehlen von Mandzukic, der bisher acht Tore erzielte, machte sich deutlich bemerkbar. Mehr als ein paar Schüsse aus der zweiten Reihe sprangen nicht heraus, die durch Verletzungen und Sperren geschwächte Kölner Abwehr hatte mit den ideenlosen Angriffen keine Probleme. Ashkan Dejagah (7.) und Marcel Schäfer (13.) forderten zweimal vergebens einen Elfmeter.

Wenn die Gäste gefährlich vor das Tor kamen, war stets Lukas Podolski beteiligt. Erst köpfte Alexander Madlung einen Heber des Nationalspielers von der Linie (21.), dann zielte Novakovic in derselben Minute mit einem Volley direkt auf Keeper Diego Benaglio. Die Flanke hatte Podolski geschlagen, der erstmals seit fast vier Monate wieder an der Seite des lange verletzten slowenischen WM-Teilnehmers auflief.

Nach einem weiteren schönen Podolski-Freistoß verfehlte Abwehrchef Geromel das Tor nur knapp (22.). Die in dieser Saison von Magath bereits zum 13. Mal umgestellte Viererkette erwies sich in dieser Phase als äußerst anfällig.

Polter ersetzt schwachen Vierinha

Magath reagierte in der Pause und brachte Stürmer Sebastian Polter für den schwachen Vierinha. Bei heftig einsetzendem Regen suchte Wolfsburg den Erfolg dennoch weiterhin aus der Distanz. Der quirlige Rodriguez (50.) verfehlte mit einem sehenswerten Schuss nur knapp das Tor. Aus nur wenigen Metern vergab Polter (66.) die bis dahin größte Chance der Gastgeber.

Während Wolfsburg das Spiel bestimmte und auf die Führung drängte, beschränkte sich Köln auf sein gefährliches Konterspiel. Das hätte jedoch fast zum Erfolg geführt. Aber nur zwei Minuten nachdem Novakovic seine hundertprozentige Chance allein vor Benaglio kläglich vergeben hatte, flankte Christian Träsch in die Mitte, wo der 20 Jahre alte Polter zum 1:0 einköpfte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polter-erlost-magath-und-wolfsburg-35387.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen