Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

06.09.2010

Motorrad-Welt trauert um tödlich verunglückten Shoya Tomizawa

Misano – Der 19-jährige Motorrad-Rennfahrer Shoya Tomizawa ist am Sonntag bei einem Rennen tödlich verunglückt. Das japanische Talent fuhr in der „Moto2“-Klasse und verlor in der 12. Runde des Großen Preises von San Marino die Kontrolle über seine Maschine. Die Piloten, die hinter ihm fuhren, der Brite Scott Redding und Lokalmatador Alex de Angelis, konnten nicht mehr ausweichen und überfuhren den jungen Japaner. Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen und der Helikopter-Flug in ein Krankenhaus konnten das Leben des 19-Jährigen nicht retten, der Japaner erlag seinen schweren Kopf-, Brust- und Unterleibs-Verletzungen.

Es handelt sich um den ersten Todesfall bei der Motorrad-Weltmeisterschaft seit sieben Jahren. Allerdings verstarb ein Nachwuchsmotorradfahrer während eines Rahmen-Rennens in Indianapolis vor einer Woche. Der 13-jährige Peter Lenz wurde wie Tomizawa von seinen Kontrahenten überrollt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/motorrad-welt-trauert-um-toedlich-verunglueckten-shoya-tomizawa-14397.html

Weitere Nachrichten

Christoph Kramer 2015

© Thomas Kriehn Photography / CC BY 2.0

Prozess Nationalspieler Christoph Kramer offenbar mit Sex-Bildern erpresst

Ein Mann und eine junge Frau müssen sich demnächst vor Gericht verantworten, weil sie versucht haben sollen, Fußball-Nationalspieler Christoph Kramer mit ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen