Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

03.04.2014

Mike Frantz Nürnberg fehlen noch drei Siege

Er sei zuversichtlich, dass der Klassenerhalt gelingen werde.

Nürnberg – Fußball-Profi Mike Frantz hat an das Ziel seines Vereins, des 1. FC Nürnberg, erinnert: „Wir haben vor der Rückrunde gesagt, dass 35 Punkte zum Klassenerhalt reichen – dazu fehlen uns jetzt noch drei Siege“, sagte er im Interview mit „bundesliga.de“. „Diese wollen wir so schnell wie möglich einfahren. Gegen wen ist egal“, so Frantz vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag.

Er sei zuversichtlich, dass der Klassenerhalt gelingen werde. „Wir hatten einen guten Start in die Rückrunde“, so der 27-Jährige. „Trotz der langfristigen Ausfälle wichtiger Stammkräfte waren wir in keiner Partie chancenlos.“

Die Mannschaft habe sich nicht zurückwerfen lassen. „Obwohl wir im Abstiegskampf sind, spielen wir einen offensiven Fußball. Das wird uns helfen, die verbleibenden Spiele erfolgreich zu bestreiten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mike-frantz-nuernberg-fehlen-noch-drei-siege-70355.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen