Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Mainz schießt Freiburg wieder ans Tabellenende

© dapd

29.01.2012

Mainz Mainz schießt Freiburg wieder ans Tabellenende

Tuchel-Team trifft dreimal in nur 17 Minuten – “Da war das Spiel entschieden”.

Mainz – Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat sein erstes Heimspiel der Rückrunde am Sonntag gegen den SC Freiburg überzeugend 3:1 (3:0) gewonnen. Vor 30.950 Zuschauern erwischten die Gastgeber einen Traumstart in die Partie. Erik Maxim Choupo-Moting traf bereits in der dritten Minute zur Führung, bevor Eugen Polanski nur weitere drei Minuten später per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhte. Das dritte Tor erzielte erneut Choupo-Moting (17.), Pavel Krmas gelang in der zweiten Hälfte lediglich der Ehrentreffer für Freiburg (68.). Durch den ersten Dreier nach fünf sieglosen Bundesligaspielen in Serie verbessert sich Mainz in der Tabelle auf Rang zwölf, Freiburg hingegen rutschte wieder ans Tabellenende.

“Jetzt sind wir plötzlich Zwölfter – so eng geht es in der Bundesliga zu”, sagte der Mainzer Manager Christian Heidel nach der Partie erleichtert. Entscheidend sei der Blitzstart mit zwei Toren nach nur sechs Minuten gewesen: “Da ist natürlich alles für uns gelaufen. Wenn man nach sechs Minuten 2:0 führt und der Gegner in Unterzahl spielt, kann man nicht mehr viel falsch machen.” Auch Freiburgs Sportdirektor Dirk Dufner sah darin den Knackpunkt: “Im Prinzip war da das Spiel entschieden. Wie sich das Team danach verkauft hat, war aber ordentlich.”

Auch wenn Freiburg die erste Chance des Spiels hatte, gelang Mainz ein perfekter Start in die Partie: Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Gäste erkämpfte sich Elkin Soto den Ball in der Hälfte der Freiburger und leitete ihn auf Eugen Polanski weiter. Dessen Pass in die Spitze fand Choupo-Moting, der nach einem kurzen Sprint den Ball aus 14 Metern Torentfernung an Torhüter Oliver Baumann vorbei ins rechte Toreck bugsierte.

Bereits die nächste Szene brachte dann die Vorentscheidung, obwohl erst wenige Minuten gespielt waren. Freiburgs Verteidiger Fallou Diagne hatte leichten Kontakt mit dem ihm enteilten Mainzer Stürmer Adam Szalai, der daraufhin im Strafraum zu Fall kam. Schiedsrichter Markus Schmidt entschied auf Elfmeter. Zudem musste Diagne mit einer Roten Karte vom Platz. Den fälligen Strafstoß verwandelte Polanski sicher. Freiburg zeigte sich von den frühen Rückschlägen verunsichert und brauchte einige Minuten, um Ordnung ins Spiel zu bringen.

Zunächst sah es so aus, als könnte dies der Mannschaft von Trainer Christian Streich gelingen, dann jedoch schlug Choupo-Moting mit seinem sechsten Saisontreffer erneut zu eiskalt zu. Nach Zuspiel von Marco Caligiuri lief der 22 Jahre alte Stürmer allein auf Torwart Baumann zu und ließ ihm keine Abwehrchance (17.). Neben Choupo-Moting tat sich besonders der ungarische Nationalspieler Adam Szalai im Offensivspiel hervor. 366 Tage nach einem Kreuzbandriss war der 24-Jährige stets anspielbar und sorgte für Unruhe.

Freiburg war in keiner Phase der Partie in der Verfassung, Mainz unter Druck zu setzen. In der zweiten Halbzeit schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, während Freiburg darauf bedacht war, keine weiteren Gegentreffer zu kassieren. Nach einer Ecke von Michael Lumb traf Krmas noch zum 1:3 aus Freiburger Sicht. Nicolai Müller zwang den Freiburger Keeper Baumann mit einem Distanzschuss zu einer Glanztat (70.). In der Nachspielzeit hatte Mainz’ Deniz Yilmaz sogar das 4:1 auf dem Fuß, schoss aber am kurzen Pfosten vorbei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mainz-schiesst-freiburg-wieder-ans-tabellenende-36909.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen