Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Löw verzichtet gegen Belgien auf Götze

© dts Nachrichtenagentur

09.10.2011

EM-Qualifikation Löw verzichtet gegen Belgien auf Götze

Düsseldorf – Bundestrainer Joachim Löw verzichtet im abschließenden EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag gegen Belgien auf Mario Götze.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, reiste der Dortmunder Jungstar am Sonntagmorgen aus dem Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft in Düsseldorf ab. Löw gönnt damit dem 19 Jahre alten Mittelfeldspieler mit Blick auf die kommenden Aufgaben in der Bundesliga eine Pause. Der Bundestrainer hatte Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp entsprechend informiert.

Nach der Ankunft von Ilkay Gündogan und Toni Kroos am Samstag umfasst der deutsche Kader derzeit 24 Spieler. An der Trainingseinheit am Sonntagmorgen in der Esprit-Arena nahmen 21 Akteure teil. Jérôme Boateng, Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger absolvierten eine individuelle Trainingseinheit im Hotel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loew-verzichtet-gegen-belgien-auf-goetze-29355.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen