Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Jürgen Klopp

© über dts Nachrichtenagentur

22.03.2014

Klopp Spieler-Kritik an Stimmung „komplett in Ordnung“

„Es war keine fantastische Stimmung – fertig.“

Hannover – Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat kein Problem mit der Kritik einiger BVB-Spieler, die sich über die Stimmung im Champions-League-Spiel gegen Zenit Sankt Petersburg beschwert hatten.

„Es war keine fantastische Stimmung – fertig. Dass die Jungs das mal gesagt haben, ist komplett in Ordnung. Fakt ist aber: Das einzige was wir tun können, ist besser Fußball zu spielen“, sagte Klopp vor der Bundesliga-Partie seiner Mannschaft in Hannover gegenüber dem Bezahlsender Sky.

„Darum kümmern wir uns und da gab es auch keine Missverständnisse, wir hätten die Sterne vom Himmel gespielt und es würde nicht gewürdigt. Es ist im Moment nicht die allerlockerste Phase und sie wird nicht lockerer. Aber internationaler Spitzenfußball ist kein Zuckerschlecken, da muss man alle drei Tage da sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/klopp-spieler-kritik-an-stimmung-komplett-in-ordnung-70091.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen