Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußballfan der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft

© über dts Nachrichtenagentur

05.11.2015

FVM-Präsident Zeitnah lückenlose Aufklärung der WM-Affäre

„Es muss selbstverständlich alles auf den Tisch.“

Berlin – Alfred Vianden, Präsident des Fußballverbands Mittelrhein (FVM), hat seine Forderung nach einer lückenlosen Aufklärung in der WM-Affäre erneuert. „Es muss selbstverständlich alles auf den Tisch“, sagte der 72-Jährige der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

„Wir brauchen schon in Kürze erste Ergebnisse. Ich hoffe sehr, dass sich alle Sachverhalte aufklären lassen. Ich habe nach wie großes Vertrauen in Wolfgang Niersbach, dass er seinen Beitrag dazu leisten wird.“

An einen Rücktritt Niersbachs glaubt der ehrenamtlich tätige Funktionär nicht. „Wie ich selbst in einer solchen Situation reagieren würde, ist die eine Sache. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden, und das sollte man dann auch respektieren.“

Der Fußball-Verband Mittelrhein ist mit 330.000 Mitgliedern in 1.200 Vereinen der siebtgrößte DFB-Landesverband.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fvm-praesident-zeitnah-lueckenlose-aufklaerung-der-wm-affaere-90492.html

Weitere Nachrichten

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Anschlag Spuren führen ins Ausland

Im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler Spuren ins Ausland nach. Das berichtet der "Spiegel". Der ...

Weitere Schlagzeilen